Foto: Pfarrverband

Sternsinger in Ismaning

Stattliche Summe

Ismaning - Den beachtlichen Betrag von 13 152 Euro haben 28 Ismaninger Ministranten in den vergangenen fünf Tagen gesammelt, dank der großen Spendenfreudigkeit der Ismaninger.

Verkleidet als Könige aus dem Morgenland klapperten sie fast alle Haushalte ab. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ sammelten sie für hilfsbedürftige Kinder weltweit, in diesem Jahr besonders für ausgegrenzte Kinder in Bolivien. Mittags bekochten Mütter, aber auch andere Pfarreimitglieder die Kinder. Die Oberministranten Alexander Glasner und Katharina Petersen hatten die Touren organisiert.mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach plötzlicher Schließung: Traditionsgaststätte hat einen neuen Wirt
Das Traditionslokal in zentraler Lage musste vor einigen Monaten von einem Tag auf den nächsten plötzlich geschlossen werden. Jetzt steht fest: Es gibt einen neuen …
Nach plötzlicher Schließung: Traditionsgaststätte hat einen neuen Wirt
In Taufkirchen ist eine Demenz-WG geplant
Der Sozialausschuss der Gemeinde Taufkirchen hat jetzt eine Anregung des Seniorenbeirats aufgegriffen: das Konzept einer genossenschaftlichen Demenz-WG.
In Taufkirchen ist eine Demenz-WG geplant
Landkreis setzt den Rotstift an
Der Landkreis hat immense Schulden, es muss dringend gespart werden – auch bei freiwilligen Leistungen. Einen Bereich wollen viele Kreisräte aber nicht antasten.
Landkreis setzt den Rotstift an
Einbrecher klaut teuren Schmuck
Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro hat ein Einbrecher aus einem Haus in Oberhaching erbeutet.
Einbrecher klaut teuren Schmuck

Kommentare