Foto: Pfarrverband

Sternsinger in Ismaning

Stattliche Summe

Ismaning - Den beachtlichen Betrag von 13 152 Euro haben 28 Ismaninger Ministranten in den vergangenen fünf Tagen gesammelt, dank der großen Spendenfreudigkeit der Ismaninger.

Verkleidet als Könige aus dem Morgenland klapperten sie fast alle Haushalte ab. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ sammelten sie für hilfsbedürftige Kinder weltweit, in diesem Jahr besonders für ausgegrenzte Kinder in Bolivien. Mittags bekochten Mütter, aber auch andere Pfarreimitglieder die Kinder. Die Oberministranten Alexander Glasner und Katharina Petersen hatten die Touren organisiert.mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Ikea & Co.: Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Für Ikea & Co.: Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet
Garching -  50 Meter vom Ufer entfernt ist Stadtrat Manfred Kick durch die Eisdecke des Garchinger Sees gebrochen. Zum Glück steckte er in einem Trockentauchanzug, und …
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“

Kommentare