Wegen Haushaltslage

Kipplaster bereitet Garching Bauchschmerzen

Garching – Mit der knappestmöglichen Mehrheit von 8:7 Stimmen hat der Hauptausschuss im Garchinger Stadtrat den Kauf eines neuen Kipplastwagens mit Ladekran für den örtlichen Bauhof abgesegnet. Einige mit Bauchschmerzen.

Die Kosten für den Lkw belaufen sich auf rund 210 000 Euro. Sobald das neue Gefährt zur Verfügung steht, soll sein Vorgänger verkauft werden. Dieses ist laut Bauhofleiter Helmut Medel gut zehn Jahre alt und habe inzwischen erhebliche Mängel. 

Dennoch sprachen sich mehrere Stadträte im Hauptausschuss für eine Reparatur anstelle eines neuen Fahrzeugs aus. Gerade angesichts des drohenden Haushaltsdefizits im nächsten Jahr bereite ihm eine Neuanschaffung „massive Bauchschmerzen“, sagte Salvatore Disanto (CSU). 

Auch Harald Grünwald von den „Bürgern für Garching“ (BfG) befürwortete eine Reparatur des Lastwagens. „Und dann kann man das Fahrzeug noch drei oder vier Jahre lang weiter nutzen“, sagte er. Derweil argumentierte Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD): „Die Mittel stehen im Haushalt, deshalb sollten wir das jetzt machen.“ Und Rudolf Naisar (SPD) betonte: „Das Auto ist verschlissen. Außerdem ist das neue Fahrzeug leistungsfähiger.“ Mit acht zu sieben Stimmen votierte der Ausschuss letztlich für den Kauf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf um jeden grünen Quadratmeter
Der Fall ist grenzwertig. Man könnte ja sagen oder auch nein. Eine Frage des politischen Willens. Es geht um Nachverdichtung in Unterhaching.
Kampf um jeden grünen Quadratmeter
Brunnthaler Wahrzeichen ist gerettet
Prächtig und ehrwürdig schmückt die alte Kastanie seit vielen Jahren das Brunnthaler Rathaus. Doch durch massive Astrisse ist der Baum jetzt zu einem Verkehrsrisiko …
Brunnthaler Wahrzeichen ist gerettet
15 Leute treten an S-Bahnhof auf Unterhachinger (20) ein
Eine Schlägerei am S-Bahnhof Taufkirchen hat in der Nacht zum Montag die Bundespolizei ausrücken lassen. Um 0.25 Uhr schlug und trat eine Gruppe von zehn bis 15 Leuten …
15 Leute treten an S-Bahnhof auf Unterhachinger (20) ein
Vermisster 89-Jähriger tot aufgefunden
Trotz einer aufwändigen Suchaktion mit Hubschrauber und Hundestaffeln kam jede Hilfe zu spät für einen 89-Jährigen aus Feldkirchen.
Vermisster 89-Jähriger tot aufgefunden

Kommentare