Kirche im Licht

Ismaning - Es soll ein farbenfrohes, aber auch (be)sinnliches Spektakel werden.

Zum ersten Mal veranstaltet der katholische Pfarrgemeinderat Ismaning in Verbindung mit dem Verein „Licht & Kunst e. V.“ während des Ismaninger Christkindlmarkts eine Lichtinstallation im Kircheninnenhof (Kirchplatz 1). Das Farbenspiel beginnt in der Zeit vom 5. bis 7. Dezember jeweils bei Einbruch der Dunkelheit. Die in langsame Farbwechsel getauchte Apsis, der strahlend hochragende Kirchturm sowie die stimmungsvoll beleuchteten Bogengänge und Arkaden bieten ein beeindruckendes Ambiente zum Verweilen und Innehalten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www. kirche-im-licht.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Schläger von Taufkirchen muss in die Psychiatrie
Am Ende half auch die Revision nicht: Weil er einen Mann am Taufkirchner S-Bahnhof zusammengeschlagen hat, muss der Oberhachinger nun in die Psychiatrie.
S-Bahn-Schläger von Taufkirchen muss in die Psychiatrie
Münchner überschlägt sich zweimal mit Auto - Update zum Beifahrer
Mit seinem Auto hat sich ein 20-jähriger Maurer aus München gleich zweimal überschlagen. Er wurde dabei schwer verletzt. Nun gibt es Neues zum Beifahrer.
Münchner überschlägt sich zweimal mit Auto - Update zum Beifahrer
Wegen BMW: Grüne fordern Stadtrat-Sondersitzung
Eine mögliche BMW-Ansiedlung spaltet weiterhin die Unterschleißheimer Kommunalpolitik. Die Grünen fordern eine Sondersitzung des Stadtrats, um die Öffentlichkeit zu …
Wegen BMW: Grüne fordern Stadtrat-Sondersitzung
26-Jähriger nach Prügel-Attacke verurteilt - sein Opfer nimmt ihn in Schutz
Er hätte sie erstechen können, doch er streckte sie „nur“ mit der Faust nieder. Deshalb wurde ein 26-Jähriger wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Nicht wegen …
26-Jähriger nach Prügel-Attacke verurteilt - sein Opfer nimmt ihn in Schutz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion