Kettenreaktion

In Kirchheim ertappt: Dieb fliegt auch als Urkundenfälscher auf 

Kirchheim - Richtig dick ist es gekommen für einen 53-jähriger Münchner, der am Mittwoch bei einem Dienstahl erwischt worden ist. Zwei Mitarbeiter eines Kirchheimer Supermarktes stellten den Mann, der in dem Markt als Reinigungskraft gearbeitet und offenbar mehrmals Haushaltswaren gestohlen hatte, und riefen die Polizei. Was eine Kettenreaktion in Gang setzte.

Als die Beamten der Polizeiinspektion Haar die Daten des Diebes aufnahmen, machten sich laut Polizeiangaben Zweifel an der Echtheit des vorgezeigten Führerscheins breit. Grund genug, das Dokument sicherzustellen und zu überprüfen. Es stellte sich heraus: Der Führerschein ist gefälscht. Der Mann besaß noch nie eine gültige Fahrerlaubnis, ist dennoch nachweislich immer mit dem Auto zur Arbeit gekommen.

Der 53-Jährige ist jetzt somit nicht nur wegen Ladendiebstahls dran, sondern muss sich auch noch wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. fp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Räuber nehmen dir die Lebensqualität“
Es war vor genau einem Jahr, am 24. Mai 2016 um 12.32 Uhr, als Gustavo G. (29) mit einem Messer bewaffnet in die VR-Bank an der Münchner Straße in Taufkirchen stürmte. …
„Die Räuber nehmen dir die Lebensqualität“
Kein neuer Name fürs „Kulti“
Kulturelles Gebäude: ein sperriger Name. Aber mit seiner Idee, einen neuen Namen zu finden, ist Aschheims Bürgermeister Thomas Glashauser dennoch gescheitert.
Kein neuer Name fürs „Kulti“
Bonhoeffer-Haus wird zum Kindergarten
Der Umbau hat begonnen: Das ehemalige Bonhoeffer-Haus in Unterhaching wird zum kommunalen Kindergarten.
Bonhoeffer-Haus wird zum Kindergarten
Mann fährt Zwölfjährige in Unterhaching absichtlich an
Im Fall einer angefahrenen Zwölfjährigen in Unterhaching sind unglaubliche Details bekannt geworden: Offenbar passierte der Unfall nicht zufällig.
Mann fährt Zwölfjährige in Unterhaching absichtlich an

Kommentare