+
Seitlich aufgerissen wurde der Auflieger des Lastwagens. 

Unfall mit Sattelzug

Lastwagenfahrer übersieht Stauende auf der A 99

Kirchheim - Erneut ist es auf der A 99 im Stau zu einem Unfall gekommen.

Ein Lastwagen-Fahrer (54) hatte gegen 14 Uhr in Kirchheim Richtung Nürnberg die stehenden Fahrzeuge zu spät bemerkt. Mit seiner Zugmaschine konnte er einen Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Sattelzug eines 45-Jährigen gerade noch vermeiden, indem er links vorbeischerte. Doch sein Anhänger blieb am Auflieger hängen und wurde dadurch seitlich aufgerissen. Der 45-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 65 000 Euro. In Geduld mussten sich alle anderen Verkehrsteilnehmer üben. Da der Verkehr auf der A 99 derzeit durch eine Baustelle an der Brücke bei Unterföhring (wir berichteten) sowieso schon stark eingeschränkt ist. Im Zuge des Unfalls mussten nun alle Fahrstreifen bis auf die linke Spur gesperrt werden. Der Verkehr staute sich zurück bis nach Hohenbrunn.

Wieder Lkw-Unfall auf der A99: Bilder

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
Der Oberhachinger Kirchplatz ist mit historisch-wertvollen Pflastersteinen und Granitplatten belegt. In den kommenden Jahren sollen sie herausgerissen und durch eine …
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
„Porto Pino“-Wirt fürchtet um Existenz
Seit 34 Jahren gibt es das „Porto Pino“ in der Alexander-Pachmann-Straße in Lohhof. Das Restaurant ist das Lebensprojekt von Wirt Antonello Mura (39). Jetzt hat Investor …
„Porto Pino“-Wirt fürchtet um Existenz

Kommentare