+
Symbolfoto

Bei Verkehrskontrolle erwischt

Autofahrer ohne Lizenz will Polizei austricksen

Bei einer Kontrolle hat die Polizei auf der B2 kurz nach dem Farchanter Tunnel (Kreis Garmisch-Partenkirchen) einen 35-jährigen Autofahrer aus Kirchheim aus dem Verkehr gezogen, der ohne gültigen Führerschein unterwegs war. Mit einem besonderen Trick versuchte er die Beamten zu täuschen.

Kirchheim - Eine Streife der Murnauer Schleierfahnder hatte den BMW-Fahrer, der in Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs war, am Dienstag gegen 10.40 Uhr auf der Bundesstraße 2 kurz nach dem Farchanter Tunnel kontrolliert. Wie die Polizei mitteilt, gab der 35-Jährige zunächst Personalien an, die, wie sich später herausstellte, die seines Bruders waren. Bei der Durchsuchung des Autos fanden sich jedoch Ausweispapiere, die die richtigen Personalien preisgaben. Daraufhin war auch schnell der Grund für die falsche Personalienangabe gefunden: Dem Kosovaren war durch die Führerscheinbehörde die Fahrerlaubnis entzogen worden. Somit war er ohne Fahrerlaubnis gefahren. Er musste daraufhin sofort den Pkw abstellen.

Gegen ihn und seine Schwester, die Halterin des BMW ist, wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis beziehungsweise Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

RM-Recycling: Bürger machen  Druck auf Kreisbehörde
Den Bürgern von Garching und Unterschleißheim stinken die Verzögerungen und Terminabsagen um die Prüfung des Abfall-Entsorgers RM Recycling. 
RM-Recycling: Bürger machen  Druck auf Kreisbehörde
Grünwalder kauft Luxus-Sportwagen für 1,2 Millionen Euro - zwei Tage später schrottet er ihn
Lange Freude mit seinem neuen Luxus-Sportwagen der Marke McLaren Senna hat ein 43-Jähriger nicht gehabt. Der Grünwalder Unternehmer setzte den erst zwei Tage alten …
Grünwalder kauft Luxus-Sportwagen für 1,2 Millionen Euro - zwei Tage später schrottet er ihn
Ampel war aus - VW gerammt! Feuerwehr schneidet Schwerverletzte aus Wrack
Eine 37-jährige aus Ottobrunn ist in ihrem VW am Montag am Haidgraben in Ottobrunn von einem Lieferwagen gerammt und schwer verletzt worden. 
Ampel war aus - VW gerammt! Feuerwehr schneidet Schwerverletzte aus Wrack
Fabians langer Weg: Die große Hoffnung der kleinen Schritte
Für Fabian Bronold (13) gibt es kaum Hoffnung, meint man leicht. Doch seine Eltern sind überzeugt, dass das nicht stimmt. Seit seiner Geburt kämpfen sie für die Genesung …
Fabians langer Weg: Die große Hoffnung der kleinen Schritte

Kommentare