+
Symbolfoto

Unfall an Kreuzung

Autofahrerin bei Kollision verletzt

Eine Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall im Kirchheimer Ortsteil Heimstetten leicht verletzt worden.

Kirchheim - Wie die Polizei berichtet, befuhr eine 79-Jährige aus dem östlichen Landkreis München mit ihrem Audi am Mittwoch um kurz nach 12 Uhr die Bajuwarenstraße in nordöstlicher Richtung. An der Kreuzung mit dem Heimstettner Moosweg missachtete sie die Vorfahrt einer 37-jährigen Opel-Fahrerin aus dem Landkreis Dachau. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die 37-Jährige leicht verletzt. Sie suchte selbst einen Arzt auf. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, der Audi musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf rund 8000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 1920 keine Nachwuchssorgen: Trachtenverein Edelweiß Brunnthal wird 100 - Feier im Herbst?
Der Trachtenverein Edelweiß Brunnthal gehört zu den aktivsten seiner Art. Gerade zum Hundertjährigen ist er aber momentan zum Nichtstun verdammt. Die eigentlich an …
Seit 1920 keine Nachwuchssorgen: Trachtenverein Edelweiß Brunnthal wird 100 - Feier im Herbst?
Bauchschmerzen im Bauausschuss: Fitnessstudio soll Supermarkt nachfolgen
In einer leer stehenden Ladenfläche in der Nähe des Bahnhofs Höhenkirchen-Siegertsbrunn soll ein Fitnessstudio eröffnet werden. Im Bauausschuss der Gemeinde ist man von …
Bauchschmerzen im Bauausschuss: Fitnessstudio soll Supermarkt nachfolgen
Große Pläne in Taufkirchen: Neuer Glanz für alten Bahnhof
Von einem neuen Veranstaltungsraum über ein Jugendcafé bis zur Weinstube – Taufkirchen hat mit den alten Klinkergebäuden am Bahnhof groß was vor.
Große Pläne in Taufkirchen: Neuer Glanz für alten Bahnhof
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus
Mit einem Denkmal will die Stadt Unterschleißheim an Gräueltaten der Nazis in der Flachsröste erinnern. Im Juni sollte es eröffnet werden. Ein unerwartetes Problem …
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus

Kommentare