Das letzte Spalier für die beliebte „Kuschel-Lehrerin, die ursprünglich als Vetretung gekommen war.
1 von 4
Das letzte Spalier für die beliebte „Kuschel-Lehrerin, die ursprünglich als Vetretung gekommen war.
Hat das Theaterspielen an der Schule eingeführt: Zita Putzer, rechts im roteen Sessel, bekommt passenderweise eine Abschiedsvorstellung von ihrer letzten Klasse, der 3b. 
2 von 4
Hat das Theaterspielen an der Schule eingeführt: Zita Putzer, rechts im roteen Sessel, bekommt passenderweise eine Abschiedsvorstellung von ihrer letzten Klasse, der 3b. 
Das Lehrerkollegium 1981: Rita Putzer sitzt in der ersten Reihe, die Dritte von links
3 von 4
Das Lehrerkollegium 1981: Rita Putzer sitzt in der ersten Reihe, die Dritte von links
4 von 4
Hat das Theaterspielen an der Schule eingeführt: Zita Putzer, rechts im roteen Sessel, bekommt passenderweise eine Abschiedsvorstellung von ihrer letzten Klasse, der 3b. Foto/Repr os: Sabina Brosch

Bis zum Ruhestand

Vertretungslehrerin bleibt 35 Jahre in Kirchheim

  • schließen

Sie kam als Vertretungslehrerin - und blieb 35 Jahre. Wie das gekommen ist? 

Kirchheim – Nach 35 Jahren Schuldienst an der Kirchheimer Grund- und Mittelschule hat Zita Putzer sieben Rektoren, unzählige Kolleginnen sowie rund Tausend Kinder, die sie in ihren ersten Schuljahren begleitet hat, durchlebt. Am 15. Februar war ihr letzter Schultag. Mit einer kleinen Theatereinlage verabschiedete sich ihre aktuelle Klasse, die Schülerinnen und Schüler der 3b. Passender hätte die Einlage für Putzers Abschied auch nicht sein können, denn sie war es, die das Theaterspielen an der Schule ins Leben gerufen hat.

Zita Putzer hat das Thetaterspielen eingeführt

Bei Zita Putzer gab es auch den ersten Italienisch-Unterricht. „Ich bin ja Südtirolerin“, sagt die 65-Jährige. Mittlerweile gibt es den Fremdsprachenunterricht zwar nicht mehr, das Theater jedoch ist geblieben.

Über die Liebe kam die in Brixen geborene Zita Putzer nach dem Studium in Meran nach München. Sie kam als Lehrerin an Schulen in Mittenwald und Unterföhring, bis sie sie ihr beruflicher Weg als Vertretungslehrerin nach Kirchheim führte. „35 Jahre sind es geworden. Damals stand das Gebäude noch ganz alleine, war nur von Feldern umgeben“, erinnert sich Zita Putzer.

Herzlicher Abschied von der „Kuschel-Lehrerin“

Stets habe sie ein Lächeln im Gesicht gehabt und sei immer freundlich gewesen, glaubt man dem Liedtext, den die Kinder auf die Melodie eines Liedes von Rolf Zuckowski adaptiert haben. Das Klassenzimmer sei oft ein Theatersaal gewesen, aus dem auch stets viel Musik geklungen sei.

Mit vielen Tränen, Umarmungen, Blümchen und Glückwünschen zeigten die Mädchen und Buben, dass sie ihre „Kuschel-Lehrerin“ nur ungerne hergeben. An einen Wunschbaum hängte jedes Kind einen Wunsch, den sie Zita Putzer mit auf den Weg gaben.

Auch wenn sie bis zum letzten Tag mit Leidenschaft ihren Traumberuf habe ausüben dürfen, nun freue sie sich auf die Zeit mit ihrer Tochter und den Enkeln, die in Wien leben, sagt Putzer. „Nun kann ich frank und frei über mich selbst bestimmen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Grasbrunn
Kein Vieh mehr im Stall – aber 75 Schwalbennester
Bei Georg Bockmaier piepst es. Und zwar aus 75 Schwalbennestern, die außen unter dem Dach seines ehemaligen Stalles in Grasbrunn hängen.
Kein Vieh mehr im Stall – aber 75 Schwalbennester
Haar
Kirchgang auf vier Pfoten: Impressionen von der Tiersegnung in Gronsdorf
Für Gesundheit und längeres Leben ihrer Tiere haben die Halter bei der Tiersegnung in Gronsdorf gebetet. Impressionen vom Kirchgang auf vier Pfoten gibt‘s hier.
Kirchgang auf vier Pfoten: Impressionen von der Tiersegnung in Gronsdorf
Ismaning
„Gas weg - Schule“: Frau (78) rammt Schild um und kracht gegen Baum - Bilder der Irrfahrt
Die Bremse hat eine 78-jährige Aschheimerin mit dem Gaspedal verwechselt.  Ausgerechnet vor dem Schild: Schule - weg vom Gas!
„Gas weg - Schule“: Frau (78) rammt Schild um und kracht gegen Baum - Bilder der Irrfahrt
Ismaning
Määähh! Die schönsten Bilder vom Schäferfest
Seit 20 Jahren findet in Hochmutting Ende Juli das Schäfterfest statt. Auch heuer drehte sich wieder alles rund ums Schaf. Die schönsten Bilder gibt‘s hier.
Määähh! Die schönsten Bilder vom Schäferfest