+
Symbolfoto:

Gegen Garagentor gefahren

Betrunkener Autofahrer nach Sturz im Krankenhaus

Diese Autofahrt wird ein 78-Jähriger aus Kirchheim sicher bereuen: Betrunken krachte er erst mit seinem Auto gegen sein eigenes Garagentor, dann stürzte er auch noch und musste ins Krankenhaus.

Kirchheim - Der Rentner und seine Lebensgefährtin waren, wie die Polizei berichtet, am Mittwoch gegen 13.45 Uhr mit dem Auto im Ort unterwegs. Als er beim Einparken zuhause gegen sein Garagentor fuhr, beobachtete dies eine Anwohnerin und verständigte die Polizei. Die Polizeibeamten trafen den 78-Jährigen in seiner Wohnung an und bemerkten schnell, dass der Mann betrunken ist. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,98 Promille. Doch damit nicht genug: Bei der Suche nach seinem Führerschein  stürzte der Mann in seiner Wohnung so unglücklich, dass er sich verletzte und mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Dort wurde die erforderliche Blutentnahme durchgeführt.  Den Rentner erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare