+
Hermetisch abgeriegelt ist der Drehort von „Fack ja Göhte 3“ am Gymnasium Kirchheim.

Alle fiebern dem neuen Kinofilm entgegen

Top Secret! Hier wird „Fack ju Göhte 3“ gedreht

Ein Selfie mit Elyas M‘Barek! Die Schüler des Kirchheimer Gymnasiums sind so nah dran an den „Fack ju Göhte“-Stars, die vor Ort drehen - doch das Set muss hermetisch abgeriegelt werden.

Kirchheim – Die Turnhalle des Kirchheimer Gymnasiums ist im Belagerungszustand, denn seit Donnerstag laufen hier die Dreharbeiten zu „Fack ju Göhte 3“. 

Wer jedoch hofft, einen Blick auf die Stars, allen voran Frauen-Liebling Elyas M'Barek, erhaschen zu können, wird bitter enttäuscht. Jede Menge Security verhindert den Zugang. Die Hauptrollen im Teil 3 spielen Elyas M’Barek und Karoline Herfurth, die Nebenrollen die Nachwuchsschauspieler Max von der Groeben und Jella Haase. 

Fack ju Göhte war 2013 ein Mega-Erfolg, Teil 2 spülte in drei Tagen eine Million Zuschauer in die Kinos, Teil 3 verspricht, wenn man die Aufregung in den Social Media Kanälen verfolgt, eine Steigerung. „Logisch haben wir beide Teile gesehen, den zweiten sogar drei Mal“, lachen Sara-Marie und Kathrin, Schülerinnen der Mittelstufe des Gymnasiums Kirchheim. „Von Elyas ein Handyphoto, das wär’s gewesen“, bedauert Kathrin. „Aber es ist alles abgesperrt, man kommt ja nicht ran!“ 

Lastwägen der Arri-Kinos und von Leihwagenfirmen sind am Mittwochabend angerollt und stehen auf den Seitenstraßen der Heimstettener Straße und im Innenhof des Gymnasiums. Security Männer in Warnwesten regeln gewissenhaft, dass nur Film- und Set-Mitglieder an den Drehort kommen. Große Lampen umrunden die Turnhalle, das ist aber auch das einzig Spektakuläre. 

Das Set ist hermetisch abgeriegelt - anders geht es nicht

Für Rektor Matthias Wermuth läuft der Schulalltag nach Plan. „Genehmigt wurden die Dreharbeiten durch den Schul-Zweckverband. Die Dreharbeiten beeinträchtigen den Unterricht, abgesehen davon, dass die Turnhalle für ein paar Tage nicht nutzbar ist, nicht!“. Fotos sind überhaupt nicht erlaubt, auch gibt es keine Auskunft, wie lange im Gymnasium gedreht wird oder wer dabei ist. Die Geheimniskrämerei geht durch bis zu den Komparsen. 

Auch Jugendliche, die am Set mit Skateboard unterm Arm eintreffen, agieren professionell: „Wir haben unterschrieben, keine Auskunft zu geben!“ Angesichts des Hypes um den Film und die Person Elyas M'Barek sei das einfach nicht anders möglich, bittet der Constantin-Sprecher um Verständnis. „Das ist ein closed-set, da haben Fremde keinen Zutritt. Wir wollen so wenig Publicity wie möglich“, so die Auskunft von Constantin, „einfach damit wir ungestört drehen können.“ ‚Fack Ju Göhte‘“, würden Zeki Müllers (Elyas M’Barek) Schüler sagen. 

Die Prozedur dürfte einer anderen Schule gut bekannt sein: Der Erfolgs-Film spielt nämlich im Unterhachinger Gymnasium.

sab/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weniger Politik beim Keferloher Montag
Mehr Landwirtschaft, weniger Politik. Ganz wie früher auf den Viehmärkten soll es diesmal zugehen beim Keferloher Montag.
Weniger Politik beim Keferloher Montag
B11: Rollerfahrer prallt in Auto
Ein Rollerfahrer wollte sich am Dienstag in Hohenschäftlarn am Stau vorbeischlängeln. dabei stieß er allerdings mit einem abbiegenden Auto zusammen.
B11: Rollerfahrer prallt in Auto
Statt Vollbremsung aufs Gas 
Statt eine Notbremsung hinzulegen, ist ein Autofahrer aufs Gaspedal gerutscht am Stauende bei Baierbrunn.
Statt Vollbremsung aufs Gas 
Kopftuch statt Kratzbürste
Neubiberg – Rainer Sontheimer (39) liebt gute Rock- und Metalmusik, hängt sich zu Weihnachten Christbaumkugeln in den Bart und ist ein Fan von Ludwig II. Als Dozent im …
Kopftuch statt Kratzbürste

Kommentare