Wasserwacht meldet

Fast ertrunken: Schwimmerin von Verwandten gerettet

Kirchheim - Zwei Schwimmer haben am Freitagabend ihre Verwandte im Heimstettener See vor dem Ertrinken gerettet. Die Frau war offenbar so erschöpft, dass sie drohte unterzugehen.

Nach Angaben der Wasserwacht schwamm die Gruppe gegen 21 Uhr auf den See hinaus, als die Frau vor Erschöpfung plötzlich drohte unterzugehen. Gemeinsam gelang es ihren Verwandten, sie ans Ufer zu bringen. Dort leistete ein Mitglied der Feldkirchner Wasserwacht Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst eintraf, der die erschöpfte Schwimmerin schließlich in ein Münchner Krankenhaus brachte.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeugen verraten Promillesünder
Mit 1,8 Promille ist ein Mann aus Sauerlach Auto gefahren. Erwischt wurde der 64-Jährige allerdings nicht am Steuer seines Wagens, sondern daheim.
Zeugen verraten Promillesünder
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Die Siegertsbrunner Feuerwehr bekommt ihr neues Gerätehaus. Aller Aufregung der vergangenen Wochen zum Trotz hat sich der Gemeinderat jetzt einstimmig für den Neubau auf …
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Passend zum Weiberfasching haben Buben und Mädchen des Kinderparks Unterschleißheim mit Unterstützung von Nicole Eberle singend, tanzend und in Faschingskostümen das …
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Das Ismaninger Kraut verschwindet
Einst vom Freisinger Bischof eingefordert, droht das Ismaninger Kraut heute zu verschwinden. Die letzten Kraut-Bauern kämpfen nun für seinen Erhalt. Die „Arche des …
Das Ismaninger Kraut verschwindet

Kommentare