Wasserwacht meldet

Fast ertrunken: Schwimmerin von Verwandten gerettet

Kirchheim - Zwei Schwimmer haben am Freitagabend ihre Verwandte im Heimstettener See vor dem Ertrinken gerettet. Die Frau war offenbar so erschöpft, dass sie drohte unterzugehen.

Nach Angaben der Wasserwacht schwamm die Gruppe gegen 21 Uhr auf den See hinaus, als die Frau vor Erschöpfung plötzlich drohte unterzugehen. Gemeinsam gelang es ihren Verwandten, sie ans Ufer zu bringen. Dort leistete ein Mitglied der Feldkirchner Wasserwacht Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst eintraf, der die erschöpfte Schwimmerin schließlich in ein Münchner Krankenhaus brachte.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Große Silvesterparty am Schlittenberg
Die Böllerschützen wollen es beim nächsten Jahreswechsel wortwörtlich krachen lassen, und zwar nicht nur aus ihren Stutzen. Für die Bevölkerung organisieren sie im …
Große Silvesterparty am Schlittenberg
Da klatscht nicht nur der Regen
„Gspenstermacher” hieß das Erfolgsstück der vergangenen Saison. Auch heuer begibt sich die Theatergruppe der Römastoana auf mystisches Terrain. In „Malefiz Donnerblitz“ …
Da klatscht nicht nur der Regen
Bei Einbruch in Einfamilienhaus: Täter machen fette Beute 
Schmuck und Armbanduhren im Wert von mehreren tausend Euro haben Einbrecher aus einem Einfamilienhaus in Feldkirchen gestohlen. Wann genau die Täter ins das Haus …
Bei Einbruch in Einfamilienhaus: Täter machen fette Beute 
Angriff auf Joggerin - Täter flüchtet
Eine 29-Jährige ist beim Joggen in Taufkirchen von einem Unbekannten angefallen worden. Die Frau wehrte sich derart heftig, dass der Täter von ihr abließ und flüchtete. …
Angriff auf Joggerin - Täter flüchtet

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare