+

Open-Air-Gottesdienst

Getauft mit Seewasser

  • schließen

Fünf Kinder, drei Mädchen und zwei Buben im Alter von knapp einem bis sieben Jahren sind beim Seegottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden Kirchheim und Feldkirchen am Heimstettener See getauft worden. Und zwar auf die Namen Maia, Mathilda, Sophia, Maximilian und Benjamin.

Den Seegottesdienst gibt es mittlerweile seit knapp 25 Jahren und er erfreut sich gerade bei den jungen Familien aus beiden Gemeinden großer Beliebtheit. „Es gibt viele Anfragen aus der Gemeinde, Kinder im Rahmen des Seegottesdienst auch taufen zu lassen“, berichtet Kirchheims Pfarrerin Susanne Kießling-Prinz.

Das Wetter spielte mit und die Atmosphäre in freier Natur war auch diesmal begeisternd: Erst der gemeinsame Gottesdienst mit Feldkirchens Pfarrer Torsten Bader unter den schattigen Bäumen am Seeufer, das Singen im Grünen und dann der Gang der rund 100-köpfigen Kirchengemeinde mit den Täuflingen hinunter zum Seeufer, wo die Pfarrer den Kindern mit Seewasser die Heilige Taufe spendeten. 

„Es ist etwas ganz Besonderes“, findet Maias Mutter. „Unsere Familie hat viele Jahre im Ausland gelebt, und wir stehen vor einem weiteren Auslandsaufenthalt. Wir wollten Maia unbedingt nun taufen lassen, einen schöneren Rahmen hätten wir nicht finden können.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen

Kommentare