+
Und jetzt rauf damit: Am 1. Mai haben die Mitglieder des Hoaschdenger Kegelclubs ihren 32 Meter langen Maibaum vor dem Meilerhaus in Heimstetten aufgestellt.

Maibaumaufstellen in Heimstetten

Hoaschdenger wehren fünf Diebstahlversuche ab

  • schließen

Heimstetten - Zum elften Mal waren die Hoaschdenger mit der Tradition des Maibaumaufstellens betraut, fünf Diebstahlsversuche haben die Mitglieder des Kegelclubs erfolgreich abgewehrt.

Die 14,1 Tonnen schwere und 32 Meter lange Fichte, gestiftet von Gemeinderat Josef Dirl, ziert nun den Platz vor dem Meilerhaus. „Gleich in den ersten drei Tagen nach dem Einholen waren die Landshamer drei Mal zum Stehlen da, das war aber harmlos“, berichtet Hoschdenger Kegelclubvorstand Benedikt Mayr.

Fast geschafft haben es dann die Kirchheimer, „die haben uns im Maibaumstüberl eingesperrt. Wirklich in letzter Sekunde sind wir da rausgekommen und konnten unseren Baum grad noch so retten.“

Die Landshamer starteten dann einen weiteren Versuch, da war der Baum schon fix und fertig, bemalt und mit allem drum und dran geschmückt. Die Diebe legten sich morgens um vier auf dem benachbarten Garagendach auf die Lauer. Doch nach zwei Stunden zogen sie unverrichteter Dinge wieder ab. „Und so ist uns auch nach 50 Jahren der Baum noch kein einziges Mal gestohlen worden“, sagt Mayr erleichtert.

Musikalisch begleitet von der Musikkapelle Kirchheim und dem Männergesangsverein sowie der Poinger Volkstanzgruppe steht das von Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) titulierte „Herzensprojekt Maibaum“, nun vor dem Meilerhaus. „Ein Glück!“, freut sich auch Mayr, 17 Hoaschenger Kegler haben in den letzten sechs Wochen 250 Mannstunden geleistet, „nun müssen wir mal durchschnaufen“. Da Bürgermeister Böltl den Burschen jedoch die Nutzung des Maibaumstüberls – ein 160 Quadratmeter großer Gastraum mit Tischen, Stühlen, Küche und Biergarten – solange zugesagt hat „bis das Bürgerhaus saniert wird“, wird es den Hoaschdengern wohl so schnell nicht langweilig.

sab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
Vom Fußballplatz auf den Bildschirm: Der Heimstettner Spieler Felix Hufnagel (25) aus Haar sucht am Samstagabend seine Traumfrau in der Datingshow „Meet the Parents“.
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
„Nichts mehr aufbrechen“
Dijamant Z. aus Oberschleißheim kam vor einem Jahr beim Amoklauf im OEZ ums Leben.  Eine Gedenkfeier wird es zum Jahrestag nicht geben– aus Rücksicht auf seine Familie. 
„Nichts mehr aufbrechen“
Neuling mischt die Liberalen auf
Die FDP hat ihre Kandidaten für die kommende Landtagswahl aufgestellt. Quereinsteiger Thomas Jännert siegt bei der Wahl gegen Rochus Kammer und ist der Direktkandidat …
Neuling mischt die Liberalen auf
Tag der Erleichterung
Im Rittersaal der Burg Schwaneck sind 32 junge Leute aus der Josef Breher-Mittelschule ins Leben entlassen worden. Zehn von ihnen mit einem Einser-Zeugnis.
Tag der Erleichterung

Kommentare