Unfall

17-Jähriger ohne Führerschein rammt geparktes Auto

Kirchheim - Obwohl er keinen Führerschein hat, ist am Donnerstag ein 17-Jähriger mit dem Auto in Kirchheim unterwegs gewesen. Dabei rammte er ein geparktes Auto und wurde erwischt. 

Wie die Polizei berichtet, beobachtete ein Beamter des Polizeipräsidiums München gegen 15.50 Uhr in seiner Freizeit, wie ein Fiat in der Dieselstraße nach rechts in ein Grundstück abbog und dabei einen geparkten Fiat streifte. Dabei entstand ein Schaden von rund 2500 Euro. Der Polizist lief zum Fahrer und stellte fest, dass es sich um einen 17-Jährigen handelte, der gar keinen Führerschein besitzt. Der Beamte verständigte die Polizeiinspektion Haar.  

Den Jugendlichen erwartet nur eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Nachdem der Halter seines Fahrzeugs eine im östlichen Landkreis München ansässige Firma ist, sind hier noch weitere Ermittlungen erforderlich.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Wald: Pedelec-Fahrer tot aufgefunden
Zwölf Stunden fehlte von einem 60-Jährigen aus Sauerlach jede Spur. Am Samstagabend war er nach einem Wirtshaus-Besuch nach Hause aufgebrochen. Tags darauf fand die …
Im Wald: Pedelec-Fahrer tot aufgefunden
Einbruch in Schule und Pfarrhaus
Einbrecher sind in Taufkirchen in die Grundschule an der Pappelstraße und in das Pfarrhaus am Lindenring eingestiegen. 
Einbruch in Schule und Pfarrhaus
Vandalen demolieren Kapelle und Auto
Vandalen sind in der Nacht zum Sonntag durch Furth gezogen. Sie beschädigten dabei nicht nur eine Kapelle, sondern auch auch ein Fahrzeug. 
Vandalen demolieren Kapelle und Auto
Spanner schaut durchs Fenster
Möglicherweise ist ihm die Hitze zu Kopf gestiegen, als ein Spanner Sonntagnacht durch das geschlossene Rollo eines Mehrfamilienhauses in Unterhaching spähte.
Spanner schaut durchs Fenster

Kommentare