Auf dem Weg zur Schule

Busfahrer missbrauchte Sechsjährige regelmäßig sexuell

Ein sechsjähriges Mädchen aus Kirchheim weigerte sich seit Februar, mit dem Bus zur Schule zu fahren. Erst Monate später verriet sie ihren Eltern den schrecklichen Grund. 

Kirchheim - Seit September vergangenen Jahres fuhr die Sechsjährige regelmäßig mit einem kleinen Privatbus von ihrem Wohnort zur Schule. Seit einem Fahrerwechsel Mitte Februar dieses Jahres aber weigerte sich das Mädchen, weiterhin mit dem Bus zu fahren, ohne einen Grund zu nennen. 

Erst vor fünf Tagen gelang es der Mutter laut Polizei schließlich, ihre Tochter dazu zu bewegen, ihr doch zu sagen, warum sie nicht mehr mit dem Bus fahren wolle. Die Sechsjährige erzählte, dass der Busfahrer sie während der Fahrt regelmäßig an den Oberschenkeln und im Genitalbereich berührt habe. 

Der 69-jährige Busfahrer aus Landkreis München wurde wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Er wurde außerdem mit sofortiger Wirkung von seiner Tätigkeit freigestellt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gasthaus zur Post: Baierbrunner Wirt verliert Unterarm bei Explosion
Der laute Knall war am Samstagabend in ganz Baierbrunn zu hören. Der Hintergrund ist entsetzlich: Im Gasthaus zur Post ist es zu einer schweren Detonation gekommen. …
Gasthaus zur Post: Baierbrunner Wirt verliert Unterarm bei Explosion
Ehepaar Lindacker feiert Gnadenhochzeit: Die Liebe hält seit 70 Jahren
Sie sind gemeinsam glücklich, voll im digitalisierten 21. Jahrhundert angekommen und wirken locker 20 Jahre jünger als sie sind: Emilie und Oskar Lindacker sind seit 70 …
Ehepaar Lindacker feiert Gnadenhochzeit: Die Liebe hält seit 70 Jahren
Restkarten für Kulturveranstaltungen  gehen künftig an Bedürftige
Restkarten-Kontingente für Kulturveranstaltungen in Taufkirchen werden künftig abgegeben an Menschen, die sich die Veranstaltung nicht leisten können.
Restkarten für Kulturveranstaltungen  gehen künftig an Bedürftige
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst
Seit Jahren plant der TSV Ismaning an seiner Ballsporthalle, doch einen konkreten Termin gab es nie. Immer wieder warf das Projekt, bei dem der Verein als Bauherr …
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst

Kommentare