+
Ein heftiger Unfall hat sich bei Heimstetten ereignet. (Symbolbild)

Bei Heimstetten

Auffahrunfall endet tragisch - zwei Schwerverletzte

  • schließen

Bei Heimstetten ist ein Kleintransporter ungebremst auf einen Peugeot gekracht. Beide Fahrer mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Heimstetten - Bei einem Auffahrunfall bei Heimstetten sind zwei Personen schwer verletzt worden. Die Autos waren nicht mehr fahrtüchtig, die beiden Fahrer mussten zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei berichtet, ein 44-jähriger Münchner fuhr am Mittwochabend um 17.50 Uhr mit seinem Peugeot auf der Kreisstraße M1 bei Heimstetten und wollte nach links in die Taxetstraße einbiegen. Um den Gegenverkehr vorbeizulassen, hielt er an. Das übersah ein 58-jähriger Münchner in seinem Kleintransporter und fuhr dem Peugeot ungebremst auf. 

Durch den Aufprall schleuderte der Peugeot nach vorne, der Kleintransporter zum rechten Fahrbahnrand. Der Rettungsdienst brachte beide Fahrer ins Krankenhaus. Bei dem 58-Jährigen nahmen die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch wahr.

Unfall auf der A99: Lastwagenfahrer behinderten die Rettung

Beide Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden beträgt rund 25 000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So wohnt Putzbrunn in Zukunft
Das Wohnprojekt „Wohnen Parkstraße“ nimmt Formen an. Gemeinsam mit der Baugesellschaft München Land (BML) will dort die Gemeinde 22 Wohnungen errichten, mit dem Ziel …
So wohnt Putzbrunn in Zukunft
Poetry Slam auf Eis
Dichter statt Eisläufer sind am Samstag, 24. November, im Eisstadion Ottobrunn unterwegs. Dort findet ein Poetry Slam auf Eis statt - mit sozialen Hintergrund und ein …
Poetry Slam auf Eis
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Ein ganz neues Gebiet entsteht in Gronsdorf. Es soll das Dorf komplett machen. Und es wird nach einem besonderen Vorbild gebaut.
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
Die prekäre Betreuungs-Situation in Unterhaching hält an: Noch immer sind viele Kinder ohne Kindergartenplatz. Die Gemeinde ringt um Lösungen, die Eltern machen ihrem …
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste

Kommentare