„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
Am Bahnhof Heimstetten bedrohte der Unbekannte das Mädchen. (Archivbild)

Er wollte ihr Bargeld

Unbekannter bedroht 14-Jährige mit Klappmesser

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Ein unbekannter Täter hat eine Jugendliche am Sonntagabend erpresst und mit einem Messer bedroht. Danach flüchtete der junge Mann. Die Polizei sucht Zeugen. 

Heimstetten - Ein Unbekannter hat am Sonntagabend eine 14-Jährige am S-Bahnhof Heimstetten mit einem Messer bedroht. Laut Polizei wartete die Jugendliche aus dem Landkreis Dachau gegen 18.30 Uhr auf den Zug. Der unbekannte Täter setzte sich neben sie und wollte ihr Bargeld, dabei bedrohte er die 14-Jährige mit einem Messer.  

Täter flüchtet nach Erpressung

Das Mädchen gab ihr Bargeld an den Täter, danach schlug er ihr mit der Faust zweimal ins Gesicht und flüchtete vom Bahnhof. Die 14-Jährige benachrichtigte Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, die die Polizei und den Rettungsdienst informierten, melden die Beamten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Das Kommissariat für Raub- und Erpressungsdelikte hat die Ermittlungen übernommen.

Unbekannter mit Klappmesser am Heimstettner Bahnhof

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: Männlich, etwa 17 Jahre, etwa 1,70 m groß, schlank, blonde längere Haare, blasse Haut, blaue Augen, ungepflegte Erscheinung. Der Täter führte eine volle Edeka-Plastiktüte mit, außerdem hatte er ein Klappmesser mit dunkler Klinge dabei. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich an das  Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, wenden.

Aus der Gemeinde:

Trotz der Corona-Krise hat ein Paar in Kirchheim eine Eisdiele eröffnet.

Wie haben uns mal angeschaut, welche Sorten sie zu bieten haben.


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lockmittel im ersten Stock: Gemeinde baut Hort - mit Wohnungen fürs Personal
Die Gemeinde Kirchheim baut ein zweites Haus für Kinder mit 200 Betreuungsplätzen. Im ersten Stock entstehen acht Wohnungen. Bestenfalls Köder fürs Personal.
Lockmittel im ersten Stock: Gemeinde baut Hort - mit Wohnungen fürs Personal
Neubibergs Bürgermeister Thomas Pardeller: Daraus zieht er seine Kraft
100 Tage des Krisenmanagements hat Neubibergs neuer Bürgermeister Thomas Pardeller hinter sich. Dabei behält er stets die Ruhe.
Neubibergs Bürgermeister Thomas Pardeller: Daraus zieht er seine Kraft
Nach Supermarkt-Brand ist die Wiedereröffnung noch ungewiss
Der Rewe-Markt muss zum Teil saniert werden. Zum Glück ist aber nicht der ganze Warenbestand durch den Brand zerstört worden. Rewe-Sprecherin Rosmarie Daubenmerkl sagt, …
Nach Supermarkt-Brand ist die Wiedereröffnung noch ungewiss
Jazzgröße bringt Publikum zum Tanzen
Das Experiment ist gelungen. Im voll belegten Hinterhof des Bürgerhauses haben „Sydney Ellis and her Midnight Preachers“ das Publikum beim Open-Air begeistert. 
Jazzgröße bringt Publikum zum Tanzen

Kommentare