+
Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrler den Brand in einer Gartenhütte.

Fahrräder und Vespa beschädigt

Vollbrand in Gartenhütte: Mehrere Meter hohe Flammen

  • schließen

In Kirchheim ist eine Gartenhütte in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und verhinderte ein Übergreifen auf das anliegende Gebäude.

Kirchheim – Einen Brand mit mehreren Metern hohen Flammen hat die Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag in Kirchheim gelöscht. Am Mittwoch um 23.50 Uhr alarmierten Anwohner die Einsatzkräfte, da im Quellweg eine Gartenhütte in Vollbrand stand, berichtet die Feuerwehr. 

Mit einem Schnellangriff verhinderte die Feuerwehr unter Leitung von Kommandant Franz Fischer, dass die Flammen auf den Dachstuhl eines angrenzenden Reiheneckhauses übergreifen konnten. Nach 20 Minuten meldete der Kommandant „Feuer aus“. Im Anschluss löschten die Einsatzkräfte unter Atemschutz weitere Glutnester und räumten den Schuppen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. 

Das Feuer beschädigte mehrere in der Gartenhütte befindliche Fahrräder und eine Vespa. Die Schadenshöhe und Brandursache sind noch unklar.

ses

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Festivalsommer startet mit „Back to the Woods“
Los geht‘s mit dem Festivalsommer: Garching macht mit „Back to the Woods“ den Anfang. Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht.
Festivalsommer startet mit „Back to the Woods“
Spielplatz-Check: Paradiesisch bis verwahrlost
Keine 10 Kilometer sind‘s vom Paradies  bis zur Müllkippe: Die Spielplätze weisen große Unterschiede auf. Die JU hat sie  bewertet.
Spielplatz-Check: Paradiesisch bis verwahrlost
Manchmal wird’s ein bisschen wilder
Der Burschenverein Putzbrunn feiert im Juni 125-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Im Verein sind mehrere Generationen vereint. Andreas Knappich (59) ist der …
Manchmal wird’s ein bisschen wilder
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Seit vergangenem Samstag erneuert die Bahn zwischen Baierbrunn und Schäftlarn die Gleise der Linie S7, die Arbeiten dauern noch bis zum 9. Juni. Für die Pendler zwischen …
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.