Nachwuchs-Architekten: Die Grundschüler präsentierten ihre Ideen für die Landesgartenschau – und überzeugten.

Mitmachwettbewerb

Landesgartenschau in Kirchheim: Diese Schüler-Wünsche werden integriert

  • schließen

Bei einem Mitmach-Wettbewerb konnten Schüler wünsche und Anregungen einbringen. Die Ideen der Sieger sollen die Architekten nun einarbeiten ins Gelände.

Kirchheim – Barfuß-Fühlpfad, Insektenhotel, Teich und Kräuter-Labyrinth sowie die Möglichkeit fürs Briefhopsen. Die Grundschüler der Martin-Luther-Straße hatten vielfältige Wünsche für die Landesgartenschau in Kirchheim. Und die sollen auch umgesetzt werden. Ihre Vorschläge und Ideen gingen als Sieger aus dem Mitmach-Projekt der Kirchheimer Schulen hervor, die Architekten sie nun in das Areal integrieren.

Wenn die Landesgartenschau im Jahr 2024 startet, sind die heutigen Grundschüler bereits in den weiterführenden Schulen. „Aber der 100 000 Quadratmeter große Park ist Euer Park und deshalb wollten wir von Euch wissen, wie er aussehen soll“, betonte Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU). Die Schüler der Grund- und Mittelschule sowie aus dem Gymnasium waren angesprochen. Die „besten Ideen“ hatten die Jüngsten, die Grundschüler.

Die dritten Klassen haben Plakate gezeichnet und Modelle aus Knete gefertigt, um ihre Wünsche plastisch darzustellen. Michi (9) aus der 3a etwa hat Baumstämme gesägt und kleine Steine für die Wege gesammelt, stolz präsentiert er „sein“ Modell für das Kräuter-Labyrinth. Maja (8) kann genau erklären, was sich hinter dem Murmelspiel „Roll vorbei“, „Triff ins Feld“ oder dem „Briefhopsen“ auf sich hat, während Katharina (9) an der Planung des Barfuß-Fühlpfads mit Kieselsteinen, Ästen, Gras, Einstreu und Sägespänen beteiligt war.

Dass die Ideen nicht in einer staubigen Schublade landen, versprach Böltl. „Alle Ideen werden den Architekten vorgelegt, die bekommen die Modelle und auch Zeichnungen.“ Der Bürgermeister versicherte, dass die Kinder die Pläne noch einmal überprüfen können, „ob auch wirklich alles drin ist, was ihr Euch vorstellt“.

Natürlich seien alle teilnehmenden Schüler irgendwie Sieger gewesen. Während sich die Mittelschüler und Gymnasiasten über Blumensamen und Eis freuen, dürfen die dritten Klassen der Grundschule zu einem Abenteuer ins „Heldenverlies“. 

 sab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hitler-Reden und Ekel-Videos: Online-Vandalen erzwingen Abbruch von VHS-Vortrag
Eine digitale Veranstaltung der VHS Nord ist von Online-Vandalen attackieren worden. Mit eingespielten Hitler-Reden und obszönen Videos erzwangen sie einen Abbruch.
Hitler-Reden und Ekel-Videos: Online-Vandalen erzwingen Abbruch von VHS-Vortrag
Riesen-Schreck am Isar-Ufer: Spaziergänger entdecken plötzlich Krokodil
Ein Krokodil an der Isar - diese absurde Kombination wurde am Dienstag Wirklichkeit. Spaziergänger entdeckten das Tier bei Ismaning in dem Gewässer. Zum Glück bestand …
Riesen-Schreck am Isar-Ufer: Spaziergänger entdecken plötzlich Krokodil
Spaziergänger fängt Alligator aus Isar
Das Maul mit den spitzen Zähnen halb geöffnet, hatte sich am Dienstag ein Alligator in der Isar bei Ismaning an einem tief hängenden Ast verfangen. Ein Spaziergänger …
Spaziergänger fängt Alligator aus Isar
Ärger um Wahlzettel: Grünen-Rätin stellt Kompetenz des Wahlausschusses zur Debatte
Im Zuge der Kommunalwahl waren die kleinen Fraktionen im Grünwalder Gemeinderat erbost darüber, dass auf dem CSU-Wahlvorschlag haufenweise Ehrenämter aufgeführt wurden. …
Ärger um Wahlzettel: Grünen-Rätin stellt Kompetenz des Wahlausschusses zur Debatte

Kommentare