+
Grüne Oase statt Loch in der Tartanbahn: Die Buben und Mädchen der Klasse 4b der Silva-Grundschule in Kirchheim haben auch gemalt, wie ihr Pausenhof einmal aussehen soll – wenn die Mängel behoben sind. Sie wünschen sich eine grüne Ruhe-Oase mit Liegefläche sowie modernen Spielgeräten.

Rathauschef überrascht

Mängelliste erschreckt den Bürgermeister

  • schließen

Ihr Pausenhof ist in einem schlechten Zustand, jetzt haben Kinder der Silva-Grundschule in Kirchheim Bilder gemalt und sie an Bürgermeister Maximilian Böltl übergeben.

Kirchheim – Da staunten die Gemeinderäte nicht schlecht, als an der jüngsten Sitzung des Gemeinderats zahlreiche Kinder teilnahmen. Es waren zehnjährige Mädchen und Buben aus der Klasse 4b der Silva-Grundschule. Die hatten das Thema „Gemeinderat“ auf dem Lehrplan und wollten sich ansehen, wie so ein Gremium abläuft. Außerdem übergaben die Kinder eine Liste mit Fotos und Bildern an Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU). Der sollte sehen, was sie sich für ihren Pausenhof wünschen.

Celine etwa hatte eine neue Sitztribüne gemalt, die sie sich wünscht. Denn „bei der alten waren die Bretter total verfault und brüchig, da konnten wir nicht mehr sitzen“. Für Ben und Samira dagegen ist der größte Wunsch für den Pausenhof, dass man dort Handball und Fußball spielen darf und kann, „doch dazu muss man erst mal die Löcher im Rasen zuschütten und dann dürfen wir die tollen Handballtore bisher nicht benutzen“, berichtet Ben. Franziska hingegen will einen Teil des Hofes, in dem nicht Ball gespielt wird. Denn sie will dort spielen, „am liebsten Sackhüpfen oder Gummi-Twist“. Hannah und Annika haben einen riesigen, farbigen Flickerl-Teppich gemalt. „Das sind die verschiedenen Decken der Kinder auf der Liegewiese“, sagen sie. Und Patrizia wünscht sich eine große Ruhe-Oase. Hanna eine neue Rutsche, eine Vogelnestschaukel und andere Klettergerüste.

Die Kinder der 4b haben sich ihren Hof nicht nur genau angesehen und die Mängel notiert, sondern gleich auch Vorschläge gemalt, was man besser machen könnte. „Der Brunnen funktioniert nicht, das Schilf und die Büsche am Hügel sind total ungepflegt, auf den Hügel dürfen wir nicht mehr rauf, weil die Steine wackelig sind. In der Tartanbahn ist ein großes Loch und die Spielgeräte sind nicht gerade modern“, rufen sie abwechselnd in die Runde der Gemeinderäte.

Bürgermeister Böltl ist zunächst erschrocken über die Vielzahl der Mängel. „Das wusste ich nicht. Aber gleichzeitig finde ich es total klasse, dass die Kinder mir das direkt gebracht haben mit Fotos, und auch selbst Vorschläge gemalt haben. So würde ich mir das immer wünschen, wenn sich Bürger über Mängel beklagen.“

Schulleiterin Christine Sarkar beschwichtigt: „Das Haus ist schließlich 28 Jahre alt, da ist es doch völlig normal, dass man etwas reparieren und renovieren muss. Wir wollten uns auch nicht beklagen, sondern den Kindern über das Schulparlament und das Thema Gemeinderat zeigen, wie so etwas funktionieren kann.“ Klassenleiterin Iris Hess ergänzt: „Das ist wirklich gelebte Demokratie für die Kinder. Sie haben Mängel erkannt, aufgeschrieben, Vorschläge gemacht.“

Eine Aktion mit Erfolg: Bereits am nächsten Tag waren die verfaulten Sitzbänke abmontiert, Sträucher und Schilf geschnitten. Um den Aufgang zum Hügel wird sich die Gemeinde demnächst kümmern. „Wir haben leider beim Bauhof aufgrund der vielen Baustellen völlig Land unter, da bleibt einiges liegen“, sagte Böltl. Über die Reparatur des Loches in der Tartan-Laufbahn und den Kauf neuer Spielgeräte muss der Gemeinderat abstimmen. Denn für beides sind höhere Ausgaben notwendig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht Autobesitzer
Kuriose Geschichte, passiert in Aschheim.
Polizei sucht Autobesitzer
Klares Votum für Schulcampus Oberhaching
FOS/BOS und Realschule in Oberhaching, ein Gymnasium in Sauerlach: So will es der Kreisausschuss. Er  richtet einen klaren Appell an Sauerlach.
Klares Votum für Schulcampus Oberhaching
Neue Mitte wird erst im Frühjahr fertig
Nach der Eso jetzt auch Galileo: Probleme beim Bau sorgen dafür, dass der Terminplan platzt.
Neue Mitte wird erst im Frühjahr fertig
Trotz Fahrverbots hinterm Steuer
Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei einen 25-jährigen Koch aus Rumänien aus dem Verkehr gezogen, der mit seinem BMW unterwegs war, obwohl er bereits in …
Trotz Fahrverbots hinterm Steuer

Kommentare