+
Ins Schlingern geraten: Feuerwehr und Landwirte müssen aufräumen.

Traktorgespann schlingert

Odelfass kippt um und knickt Strommast

  • schließen

Kirchheim – Immerhin: Die Einsatzkräfte mussten keinen all zu üblen Gestank ertragen, als sie am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall am Weidachweg, nahe der großen Plieninger Biogasanlage, gerufen worden waren. Dort war ein Landwirt aus der Nachbargemeinde Kirchheim in eine missliche Lage geraten.

Besser gesagt: Das Odelfass, das er mit seinem Traktor gezogen hatte. Weil er die Kontrolle verloren hatte, geriet der Mann mit seinem Gespann ins Schleudern und brachte einen Strommasten zu Fall. Der Anhänger kippte um, der braune Inhalt verteilte sich im angrenzenden Feld.

Die Freiwillige Feuerwehr Pliening sowie mehrere Landwirte und ein Abschleppunternehmen halfen, den Anhänger wieder auf die Räder zu stellen und abzuschleppen. Dabei mussten die Einsatzkräfte keinen reinen Odel riechen, sondern lediglich vergorenen Maissaft, was laut Polizei auszuhalten war. Der Fahrer blieb unverletzt, der Strommast wurde ausgewechselt.

Sechs Anwesen am Weidachweg waren aufgrund des Unfalls von exakt 14.47 bis 18.23 Uhr ohne Strom, teilte das Energieunternehmen Bayernwerk am Freitag mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausweichmanöver endet mit Unfall
Weil sie einem überholenden Fahrzeug ausweichen mussten, sind am Freitag bei Putzbrunn zwei Autofahrerinnen ineinander gekracht. Die Polizei sucht Zeugen.
Ausweichmanöver endet mit Unfall
Gewagte Spritztour: Betrunkener (24) radelt auf der Autobahn
Betrunken ist am Samstag ein 24-Jähriger mit dem Fahrrad auf dem Seitenstreifen der A 8 entlang geradelt.
Gewagte Spritztour: Betrunkener (24) radelt auf der Autobahn
Prozess: Feuerdrama in Taufkirchner Seniorenheim
Ein dementer 73-Jähriger hat in einem Taufkirchner Seniorenheim die Decke eines Mitbewohners angezündet. Er war beim Prozess am Montag nicht vernehmungsfähig.
Prozess: Feuerdrama in Taufkirchner Seniorenheim
Erste WG in Haar: Tratsch über wildes Treiben
Anfang der 70er Jahre  gründeten ein paar Leute die erste WG in Haar, Das Gerede war groß: Was treiben diese Langhaarigen da? Altbürgermeister Helmut Dworzak weiß das …
Erste WG in Haar: Tratsch über wildes Treiben

Kommentare