+
Der Radstreifen auf der Münchner Straße.

Radweg auf der Münchner Straße in Kirchheim

Ein Stück des Radwegs wird rot

  • schließen

Auf der Münchner Straße teilen sich Fahrrad- und Autofahrer die Straße. Die Wählervereinigung Lebenswertes Kirchheim (LWK) wollte nun, da eine Tempo 30 Zone vom Gemeinderat abgelehnt wurde, die Sicherheit der Radler durch eine farbliche Hervorhebung des Radstreifens erhöhen.

Dem stimmte der Gemeinderat nur im Keuzungsbereich mit der Hausener Straße zu. Grundsätzlich sei eine Rotfärbung des gesamten Radstreifens möglich, sinnvoll allerdings laut Verwaltung lediglich an konfliktträchtigen Stellen, wie etwa an der Einmündung der Hausener Straße. Hier treffen die Radler außerdem im Gegenverkehr aufeinander, die von Aschheim kommenden Fahrradfahrer sausen den Berg mit zum Teil sehr hohen Geschwindigkeiten herunter. Die Mitglieder des Bauausschusses stimmten daher zu, hier eine rote Markierung zu veranlassen, am Boden wird zudem ein Fahrradpiktogramm aufgebracht. Eine komplette Rotfärbung des Fahrradstreifens in der kompletten Münchner Straße würden die vorhandenen Piktogramme bei den fünf Straßeneinmündungen zerstörten und wurde daher vom Bauausschuss abgelehnt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Absage an ein Café im Valentinspark
Seit Jahren geistert die Idee durch Unterschleißheim: ein Café im Valentinspark. Das ist jetzt erst einmal vom Tisch – zumindest in der ursprünglich geplanten Größe. Ein …
Absage an ein Café im Valentinspark
Steilvorlage für ein gutes Leben
„Ihr wart eine tolle Gemeinschaft, da fällt es schwer euch jetzt gehen zu lassen.“ Claudia Sanders, Rektorin der Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching, fand viele …
Steilvorlage für ein gutes Leben
Lärmschutz: Kosten sollen Bürger „mitnichten“ tragen
Die Gemeinde will die Kosten für Lärmschutzwände an A8 und A995 nicht auf die Unterhachinger abwälzen. Das stellte der Bürgermeister klar. Wenn es denn welche gibt.
Lärmschutz: Kosten sollen Bürger „mitnichten“ tragen
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer
Die Polizei hat im Rahmen einer Kontrolle in Pullach einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. 
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Kommentare