+
Gleich pfeift’s: (v.l.) Gabi Schönwäler, Kreischefin Gerlinde Koch-Dörringer, Irina Ionescu, Anette Reiter-Schumann und Gabriele Denzel beteiligen sich an der Aktion.

Frauen-Union

Mit Trillerpfeifen gegen die Angst

Landkreis - Trillerpfeifen verteilt die Frauen-Union München-Land heuer, auch mit Blick auf die Wiesn. „Die Pfeifen sollen Mädchen und Frauen mehr Sicherheit geben. Sie können als Schlüsselanhänger benutzt werden oder um den Hals getragen werden“, sagt Gerlinde Koch-Dörringer aus Kirchheim, Kreisvorsitzende der Frauen-Union.

Wer sich selbst bedroht fühlt oder anderen Menschen helfen möchte, nicht nur auf der Wiesnkann mit einer Trillerpfeife schnell auf sich aufmerksam machen. Das schrille Pfeifen dient zur Abschreckung und gleichzeitig als Hilferuf. Mit dieser Aktion unterstützt der Kreisverband die Kampagne „Selbstverständlich kann ich hier frei und selbstbestimmt leben“ der Frauen-Union Bayern.

Hier werden die Pfeifen verteilt

Unterschleißheim: Freitag, 16. September um 6 Uhr an der S-Bahn.

Garching: Samstag, 3. September, um 10 Uhr am Marktplatz. 

Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit Brunnthal: Freitag, 2. September, 16 Uhr in der Ortsmitte von Höhenkirchen, mit MdL Kerstin Schreyer-Stäblein.

Ismaning: Samstag, 17. September, 17 Uhr an der S-Bahn

Kirchheim: Samstag, 17. September um 16 Uhr an der S-Bahn Heimstetten. 

Neuried: Mittwoch, 14. September, 16 Uhr am Marktplatz.

Oberhaching: Freitag, 9. September, 16 Uhr am Wochenmarkt, Donnerstag, 13. Oktober in der Bahnhofstraße Deisenhofen sowie Sonntag, 16. Oktober am Kirchplatz Oberhaching, jeweils ganztägig. 

Straßlach-Dingharting: Montag, 24. Oktober um 19 Uhr vor dem Bürgerhaus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brunnthaler (35) bei Auffahrunfall verletzt
20 000 Euro hat ein Brunnthaler verursacht, der auf der Rosenheimer Landstraße in Taufkirchen auf einen Kleintransporter aufgefahren ist.
Brunnthaler (35) bei Auffahrunfall verletzt
Feuerwehr braucht zu lange
13 Minuten brauchen die Retter aus Haar bis Gronsdorf - zu lange im Notfall. Darum gibt‘s nun eine Art zweite Wache.
Feuerwehr braucht zu lange
Klietsch lehnt Bürgermedaille ab
Das hat viele geschockt: Karl Klietsch hat die Bürgermedaille in Unterföhring angelehnt. Denn wofür er ausgezeichnet werden sollte, läuft überhaupt nicht so, wie er es …
Klietsch lehnt Bürgermedaille ab
"G'sund bleib'n!"
„G‘ sund bleib‘n!“ Diesen Geburtstagswunsch haben Sie sicherlich schon oft gehört. Bei Meinungsumfragen nach den häufigsten Wünschen steht die Gesundheit an oberster …
"G'sund bleib'n!"

Kommentare