+
Bei einem Unfall auf der A99 wurde eine Persons schwer verletzt.

Es staute sich über 12 Kilometer

Unfall auf der A99: Lkw-Fahrer behinderten die Rettung

Auf der A99 bei Kirchheim im Landkreis München kam es zu einem Unfall mit drei Lkw. Es staute sich in nördliche Fahrtrichtung über zwölf Kilometer lang.

Eine Person bei Unfall auf der A99 schwer verletzt - Lkw blockieren Rettungsgasse

Update, 8.11.18, 16.20 Uhr: Bei dem Auffahrunfall wurde der Fahrer eines 7,5-Tonners in seinem Führerhaus eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Die Feuerwehr musste das zerquetschte Führerhäuschen aufstrecken, um den Mann zu befreien. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. 

Laut Feuerwehr wurden die Rettungsfahrzeuge behindert, weil die Rettungsgasse nicht durchgehend frei befahrbar war. Besonders Lkw, die trotz ausgeschilderten Überholverbots auf der mittleren Spur unterwegs waren, behinderten die Durchfahrt. 

Ein Gutachter war vor Ort, der Sattelzug des Unfallverursachers wurde als Beweismittel sichergestellt. 

Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt

Erstmeldung: Unfall auf A99 bei Kirchheim - Autobahn gesperrt

Kirchheim - Wie die Polizei Oberbayern Nord über Twitter mitteilt, gab es auf der A99 bei Kirchheim in Fahrtrichtung Nürnberg/Stuttgart einen Unfall mit drei Lkw. Die Rettungskräfte befinden sich derzeit vor Ort. Laut Bayerninfo.de ist außerdem ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Ein 40-Tonner war auf einen 7,5-Tonner aufgefahren und hat diesen auf einen weiteren Lkw geschoben. Die Polizei empfiehlt, den Bereich der Unfalls weiträumig zu umfahren.

Die Feuerwehren Feldkirchen, Vaterstetten, Pardorf-Hergolding, die Berufsfeuerwehr München, der Rettungsdienst und die Autobahnmeisterei waren im Einsatz. 

Auch interessant: Mega-Dreist! Ein Mercedes-Fahrer hat am Montag eine Rettungsgasse auf der Autobahn einfach für sich genutzt - während hinter ihm ein Krankenwagen im Noteinsatz war.

Bei einem Unfall mit einem Tesla ist hoher Sachschaden entstanden. Ein Lastwagen hatte die Luxus-Karosse in einer Baustelle auf der Autobahn A1 abgedrängt und anschließend seine Fahrt fortgesetzt.

Nach einem schlimmen Unfall musste am Montag die A1 bei Bremen in Richtung Osnabrück für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Den Rettern bot sich auf der Autobahn ein Bild des Schreckens.

Als die Polizei einen schlafenden Mann in einem VW Touran kontrolliert hat, entwickelte sich anschließend eine filmreife Verfolgungsjagd auf der Autobahn. Am Ende mussten Polizisten die Scheibe des Wagens einschlagen.

Stündlich gehen Staumeldungen ein, täglich passieren Unfälle, zahlreiche Baustellen machen es den Fahrern schwer. Ein Überblick auf die Problemstellen der längsten Autobahn Deutschlands.

Video: So bildet man eine Rettungsgasse auf der Autobahn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überfall auf OMV-Tankstelle
Tatort Tankstelle: Die OMV in der Raiffeisenallee in Oberhaching ist am Montagvormittag überfallen worden.
Überfall auf OMV-Tankstelle
Fünf Personen bei Auffahrunfall verletzt
Fünf Personen sind leicht verletzt worden bei einem Auffahrunfall am Samstag gegen 0.30 Uhr auf der Autobahn A 8 zwischen dem Kreuz München-Süd und der Rastanlage …
Fünf Personen bei Auffahrunfall verletzt
MVV lässt Bus-Pendler in Hofolding im Regen stehen
 Bus-Pendler in Hofolding sind sauer: Nach der Modernisierung der Bushaltestelle im Zentrum kann diese aus technischen Gründen derzeit nicht angefahren werden. Die …
MVV lässt Bus-Pendler in Hofolding im Regen stehen
Das Licht in Haar steht für die Seele der Ermordeten
Die Aufarbeitung der Euthanasie geht weiter an der Klinik in Haar. Eindrucksvoll und berührend.
Das Licht in Haar steht für die Seele der Ermordeten

Kommentare