Spektakuläre Verfolgungsjagd
+
Das Unfallkommando der Polizei

Vorfahrt missachtet

Fiatfahrer bei Heimstetten schwer verletzt

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Ein 29-Jähriger ist schwer verletzt worden, als er laut Polizei an der Einmündung der Weißenfelder Straße in die Kreisstraße M 1 bei Heimstetten ein Stopp-Schild missachtet hat.

Heimstetten – Laut Polizei wollte der Mann aus dem östlichen Landkreis München am Mittwoch, 23. Dezember, gegen 21 Uhr mit seinem Fiat die Kreisstraße geradeaus überqueren. Dabei habe er die Vorfahrt missachtet. Auf der M 1 kam von links eine 23-Jährige aus dem östlichen Landkreis München mit ihrem Mazda. Sie konnte nicht mehr ausweichen und rammte den Fiat auf der Fahrerseite. Der Fiat wurde in die Böschung geschleudert, überschug sich laut Feuerwehr und landete an einem Baum. Der Zusammenprall war so heftig, dass der Motor aus einem der Fahrzeuge gerissen wurde, meldet die Feuerwehr.

Fiatfahrer beim heftigen Zusammenprall schwer verletzt

Der Fiatfahrer wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die junge Frau kam mit leichteren Blessuren davon. Beide Autos sind nur noch Schrott. Die Polizei schätzt den Schaden auf 11 000 Euro.

Im Einsatz waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Heimstetten und Feldkirchen; zusammen 55 Kräfte unter der Leitung von Heimstettens Kommandant Markus Böhmfeld.  

Viel zu schnell: In 30er-Zone in Oberschleißheim mit Miet-Audi gegen Baum gerast

Impfstart im Landkreis München: 100-Jährige bekommt erste Impfung im Seniorenheim Unterföhring

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare