+
Der Fahrer und seine Frau wurden im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Vier Verletzte bei Unfall

Kirchheim - Vier Personen, eine von ihnen schwer, sind am Montag bei einem Unfall in Kirchheim verletzt worden.

Zu dem folgenschweren Zusammenstoß kam es gegen 7.45 Uhr. Ein 42-jähriger Ebersberger fuhr mit seinem VW Passat auf dem Floriansweg und übersah im Kreuzungsbereich zur Staatstraße 2082 (Oskar-von-Miller-Straße) einen Renault-Lkw, der von einem 43-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg gelenkt wurde.

Durch den Zusammenstoß schleuderte der Passat weiter und krachte in den Skoda eines 29-Jährigen aus dem Landkreis Neuburg/Schrobenhausen, der im Kreuzungsbereich an der Dieselstraße wartete. Bei dem Unfall wurden der Passat-Fahrer und die Beifahrerin - seine 37-jährige Ehefrau - im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann erlitt schwere Verletzungen – ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus.

Seine Frau sowie die Fahrer aus den beiden anderen Fahrzeugen zogen sich leichte Verletzungen zu. Vor Ort waren insgesamt 35 Einsätzkräfte der Feuerwehren aus Kirchheim und Aschheim und die Kreisbrandinspektion. Die Unfallstelle war für über zwei Stunden gesperrt und wurde großräumig abgeleitet. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 30 000 Euro.

Bilder: Schwerer Unfall in Kirchheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare