Schwungvolle Impressionen zeigt Claudia Simon. Foto: Rabe

Klein und farbenfroh

Grasbrunn - Claudia Irene Carmen Simon - so klangvoll wie der Name der Künstlerin, so vielfältig ist auch ihr Werk. Unter dem Titel „Arco Iris“ stellt die gebürtige Spanierin, die in Rosenheim lebt, knapp 50, meist farbenfrohe Werke im Rathaus aus.

Im Flur des Verwaltungsbaus hat sie eingefärbte Schwämme in Holzrahmen gefasst und völlig neue Darstellungsformen geschaffen. Frei experimentiert die Malerin mit Farben und Techniken. Ihre Serie - kleinformatige Bilder auf Karton oder Leinwand - nennt sie „Vegetabile Malerei“, benannt nach den natürlichen Formen, wie etwa von Blättern, Wüste, Schmetterlingen und Bäumen.

Der zweite Flur gehört dem Weltall beziehungsweise der Tiefsee. Diese Motive sind durch ein tiefes Blau gekennzeichnet, goldene Linien werden ihren Titeln gerecht.

Bei der Vernissage wies Bürgermeister Klaus Korneder in seiner kurzweiligen Ansprache darauf hin, dass es sich um eine Premiere handele. Claudia Simon stellte zum ersten mal Bilder aus. Dies verband er mit Glückwünschen, denn die Künstlerin feierte am gleichen Tag ihren Geburtstag. Claudia Simon ist aber nicht nur Malerin, sondern auch Kunstkeramikerin und Silberschmiedin in ihrer Wahlheimat Rosenheim. Die Ausstellung „Arco Iris“ ist noch bis zum 28. Dezember im Rathaus Grasbrunn zu sehen. kp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten und Parteien im Landkreis München
Wer will Bürgermeister werden und wer kandidiert für den Gemeinderat oder den Stadtrat? Für den Landkreis München finden Sie hier die Kandidaten und Parteien.
Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten und Parteien im Landkreis München
Kritik an Scholz-Vorstoß: Männervereine wollen ohne Frauen bleiben - und umgekehrt
Mit seinem Vorstoß, gemeinnützigen Vereinen, die Frauen oder auch Männer ausschließen, die Steuervorteile zu entziehen, erntet Bundesminister Olaf Scholz im Landkreis …
Kritik an Scholz-Vorstoß: Männervereine wollen ohne Frauen bleiben - und umgekehrt
Senioren-Vorsitzende rechnet mit Gemeinderat ab: „Wenn ihr kein Geld für uns habt, haben wir keine Stimme für euch“
Die Pläne für ein Seniorenzentrum in Neubiberg liegen auf Eis. Elisabeth Stettmeier machte ihrem Ärger darüber bei ihrer Abschiedsrede als Seniorenbeirats-Vorsitzende …
Senioren-Vorsitzende rechnet mit Gemeinderat ab: „Wenn ihr kein Geld für uns habt, haben wir keine Stimme für euch“
Auszeichnung als fahrradfreundliche Kommune: Kurz vorm Ziel ausgebremst
Auf der Zielgeraden doch noch gescheitert: Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) verwehrt der Gemeinde Oberschleißheim die …
Auszeichnung als fahrradfreundliche Kommune: Kurz vorm Ziel ausgebremst

Kommentare