Stehende Ovationen zum 103. Geburtstag bekommt Eva Köhler (Mitte) von (v.l.) Bürgermeisterin Hannelore Gabor, Sohn Heinz-Wolfgang Köhler mit Lebensgefährtin Christa Meier sowie Heimleiterin Magdalena Schwindsackl. Foto: Gerald Förtsch

Eva Köhler feiert 103. Geburtstag: Tanzeinlagen und Mode im Berlin der 30er Jahre

Garching - Um ihr Alter macht Eva Köhler kein Aufhebens. Im Geburtstag-Feiern ist die rüstige Rentnerin routiniert.

Sie feierte in Anwesenheit von Bürgermeisterin Hannelore Gabor und Freunden ihren 103. Geburtstag im Seniorenheim Garching.

Neben der Mode hatte die 103-Jährige, die einst Modezeichnerin war, noch eine zweite Leidenschaft: Das Tanzen. Im Berlin der 30er Jahre betörte sie die Gäste auf dem Parkett mit Tango-Einlagen. „Ich beherrschte alle neuen Tänze der Zeit“, erzählt Köhler mit einem Leuchten in den Augen. In diesen Momenten fällt es nicht schwer, sich die zierliche Frau mit dem schmalen Gesicht in einer ausgefallenen Tanzrobe vorzustellen. Für Mode interessiert sich Köhler noch heute – auch wenn sie mittlerweile nicht mehr zeichnen kann.

„Wir lebten in vielen Städten Deutschlands und sind alle drei Jahre umgezogen“, sagt sie und kommt sofort auf ihre Zeit in der Geburtsstadt Dresden zu sprechen, wo sie für Schneiderinnen Zeichnungen anfertigte. Als dort nach Kriegsende die Russen kamen, gab es ein Verbot der Modezeitungen. „Also habe ich einfach noch mehr gezeichnet, um auch ausgefallene Kleidung zu entwerfen“, erzählt sie mit einem Augenzwinkern. Vielleicht war es die Kreativität, die ihr die Kraft auch in den schweren Stunden der Nachkriegszeit gegeben hat. „Ich habe in Feldberg bei Dresden gewohnt und musste erleben, wie eine ganze Stadt im Schutt verschwand. Sehr viele Menschen, die mir am Herzen lagen, sind gestorben.“

Obwohl sie ihr Augenlicht langsam verlässt, die Finger nicht mehr beweglich sind und der Rollstuhl ihr einziges Fortbewegungsmittel ist, bleibt Eva Köhler aktiv. Einmal in der Woche empfängt sie Peter Bichl, der ehrenamtlich mit ihr spazieren geht. Auch der Freundeskreis ist beachtlich: An der langen Geburtstagstafel ringen die Freunde um einen Platz an ihrer Seite.

cj

Auch interessant

Kommentare