Der FC Deisenhofen beim Finale des Kreissparkassen-Fußball-Cup 2017.
1 von 3
Der FC Deisenhofen beim Finale des Kreissparkassen-Fußball-Cup 2017.
2 von 3
3 von 3

52 Mannschaften waren dabei

Kreissparkassen-Fußball-Cup 2017: FC Deisenhofen holt den Pokal 

Der FC Deisenhofen ist Kreissparkassen-Fußball-Cup-Sieger 2017. Die B-Junioren der Münchner Vorstädter gewannen den Cup mit einem 1 : 0 gegen den FC Ismaning.

Vor knapp 200 Zuschauern im Haarer Sportpark war das Finale lange eine verkrampfte Angelegenheit. Beide Mannschaften waren in erster Linie darauf aus, kein Tor zu kassieren. Das ging auch bis zur 50. Minute gut. Dann traf Vinzenz Rembs zum Tor des Tages. Sein Treffer brachte seinem Team neben dem Pokal auch noch 500 Euro für die Mannschaftskasse und einen exklusiven Trikotsatz ein. Der FC Ismaning, der nach 2016 bereits zum zweiten Mal das Endspiel verlor, bekam vom Sponsor Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg 400 Euro als Trostpflaster.

Während sich der FC Deisenhofen im Halbfinale gegen die SG Ostermünchen-Aßling-Emmering deutlich mit 3 : 0 durchgesetzt hatte, musste der FC Ismaning hart kämpfen. Der Außenseiter aus der Region Starnberg, der FSV Höhenrain, ging schon nach 60 Sekunden in Führung. Die zahlreich mitgereisten Fans bejubelten den Treffer lautstark. Die Sensation lag in der Luft, als Höhenrain durch einen Foulelfmeter erhöhen hätte können. Doch Simon Pauli setzte den Strafstoß neben das Tor.

So kam es, wie es kommen musste: Mitte der ersten Halbzeit glichen die Ismaninger aus und erzielten kurz vor der Pause noch den Führungstreffer. In der zweiten Hälfte dominierte dann der FCI und machte mit dem 3 : 1 schließlich den Finaleinzug perfekt. Gleiches Spiel im kleinen Finale: Auch hier ging Höhenrain in Führung, konnte aber den Vorsprung nicht halten. Die Spielgemeinschaft Ostermünchen-Aßling-Emmering war längst auf 3 : 1 davongezogen, ehe Höhenrain in der fünften Minute der Nachspielzeit nochmals der Anschlusstreffer gelang.

Kreissparkassen-Fußball-Cup: 52 Teams waren dabei

Insgesamt hatten sich für den Kreissparkassen-Fußball-Cup 52 Mannschaften gemeldet. Der Pokal wurde zunächst in den vier Regionen München-Nord, München-Süd, Starnberg und Ebersberg ausgespielt. Am Ende gab es in jeder Region ein Regionalfinale, dessen Sieger sich für das große Finale in Haar qualifiziert hatten. Neben den Pokalen, Medaillen, Urkunden und Preisgeldern im Finale und Regionalfinale gab es für jede Mannschaft, die zumindest ein Spiel gespielt hatte, einen Original-Bundesligaspielball Adidas Torfabrik.

Informationen zum Kreissparkassen-Fußball-Cup gibt es auch unter www.ksk-fc.de

Kreissparkassen-Fußball-Cup 2017: Impressionen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schmuckstück für 36 Millionen Euro
Die Gäste staunten nicht schlecht am ersten Tag der offenen Schultüren. Die neue Therese-Giehse-Realschule ist ein Schmuckstück.
Schmuckstück für 36 Millionen Euro
Kipplaster kippt: Fahrer verliert das Bewusstsein
Bei einem Arbeitsunfall an der Schorner Straße in Baierbrunn ist am heute Morgen der Fahrer eines Kipplasters verletzt worden.
Kipplaster kippt: Fahrer verliert das Bewusstsein
Der alte „Gockl“ kehrt zurück
Endlich geht es weiter beim Thema „Gockl“. Das einstige Gasthaus soll an der Münchner Straße nach historischem Vorbild neu errichtet werden. Also kleiner und schmäler …
Der alte „Gockl“ kehrt zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.