Schlecht gesichert: Rund 200 Kisten mit Weißbier sind vom Lkw gefallen.
+
Schlecht gesichert: Rund 200 Kisten mit Weißbier sind vom Lkw gefallen.

Landkreis: Lkw verliert 200 Kisten mit Weißbier

Ein Meer aus Scherben und Bierkisten sowie erhebliche Verkehrsbehinderungen sind die Bilanz eines Unfalls auf der Überleitung von der A9 auf die A92, Richtung Unterschleißheim.

Vier Paletten mit Weißbier-Kisten hat ein Lkw am Dienstagnachmittag verloren, auf der Überleitung von der A 9, Fahrtrichtung München, auf die A 92 Richtung Unterschleißheim. Weil sich rund 200 Getränkekisten und zahllose Scherben über die beiden Fahrstreifen verteilten und eingesammelt werden mussten, kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Wie die Polizei meldet, hatte der Fahrer des Lkw, ein 45 Jahre alter Ungar, um 14.40 Uhr in einer Rechtskurve der Überleitung vier der rund 32 geladenen Paletten verloren. Eine spätere Kontrolle ergab, dass die Ladung nicht ausreichend gesichert war. Um die Fracht ordnungsgemäß zu vertäuen und die Scherben zu beseitigen, waren Kräfte der Autobahnmeisterei München-Nord und der Feuerwehr Eching im Einsatz. Die Überleitung wurde gesperrt und war erst ab etwa 18 Uhr wieder einspurig befahrbar. Der Lkw-Fahrer muss mit einem Bußgeld rechnen.

Auch interessant

Kommentare