Die Nacht der Promillesünder

  • schließen

In der Nacht zum Sonntag hat die Polizei in Haar einiges zu tun gehabt.

Landkreis – Die Nacht von Samstag auf Sonntag hat der Polizei Haar am vergangenen Wochenende einiges an Arbeit gebracht. Die Einsatzkräfte stoppten mehrere betrunkene Autofahrer. So war ein 38-jähriger Autofahrer aus dem östlichen Landkreis im Süden von Heimstetten unterwegs. Die Polizei hielt ihn an und kontrolliert ihn. Der Test mit dem Alkomat ergab einen Wert von 1,6 Promille, meldet die Polizei. Der Autofahrer musste seinen Wagen stehen lassen und die Einsatzkräfte zu Blutentnahme begleiten. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ebenfalls nicht weiterfahren durfte in der gleichen Nacht, um 23 Uhr, ein 44 Jahre alter Franzose. Ihn hatte die Polizei auf der Erdinger Straße in Dornach angehalten. Schon sein Atemgeruch verriet, dass er getrunken hatte. Der Test mit dem Alkomat bestätigte dies, zeigte einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Auch er musste zur Blutentnahme. Nachdem er 1000 Euro Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, durfte der Franzose die Polizeidienststelle verlassen. 500 Euro Geldbuße und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat erwartet den dritten Alkoholsünder der Nacht, einen 51-jährigen Autofahrer aus dem östlichen Landkreis. Er war um 20.30 Uhr auf der Leibstraße in Haar gestoppt worden. Der Atemalkoholwert ergab 0,7 Promille.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die neu gewählten Bezirksräte aus dem Landkreis München
Sieben Bezirksräte aus dem Landkreis München sind im neu gewählten oberbayerischen Bezirkstag vertreten. Das Wahlergebnis für die dritte kommunale Ebene spiegelt die …
Das sind die neu gewählten Bezirksräte aus dem Landkreis München
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Die Tat sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Im Prozess gegen die mutmaßlichen Vergewaltiger, die in Höhenkirchen im vergangenen Jahr eine 16-Jährige brutal missbraucht …
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Schon wieder: Hochbrücker Maibaum muss  gefällt werden
Wie im vergangenen Jahr erwischt es den Hochbrücker Maibaum vor der Zeit: Er wurde am Freitag von der Feuerwehr gefällt.  Es lag am Wetter.
Schon wieder: Hochbrücker Maibaum muss  gefällt werden
Hochgefährliche Substanz an Pullacher Gymnasium: Einsatzkräfte und Schule erklären Grund
Ein hochexplosives Gemisch wurde an einer Pullacher Schule entdeckt. Die Folge ist ein beispielloser Großeinsatz mit diversen Spezialkräften - und einem Sprengkommando.
Hochgefährliche Substanz an Pullacher Gymnasium: Einsatzkräfte und Schule erklären Grund

Kommentare