Der nächste Engpass

Landratsamt will Flüchtlinge in Schulturnhalle Neukeferloh einquartieren

Grasbrunn - In die Turnhalle der Grundschule Neukeferloh könnten schon nach den Faschingsferien Flüchtlinge ziehen. Das bestätigte an diesem Freitag Grasbrunns Bürgermeister Klaus Korneder (SPD) – hofft aber, in Verhandlungen mit dem Landratsamt noch eine Alternative finden zu können.

Angesichts von derzeit 145 Asylbewerbern wöchentlich, die der Landkreis unterzubringen hat, nimmt das Landratsamt alle Kommunen ins Visier, die ihre Quote noch nicht erfüllt haben. Das hatte Landrat Christoph Göbel (CSU) zuletzt am Donnerstagabend beim Asyl-Infoabend in Brunnthal erklärt. Neun Turnhallen müssten möglicherweise in Beschlag genommen werden.

Darunter auch die Schulturnhalle in Neukeferloh. Darüber hatte der Landrat den Bürgermeister bereits am Mittwoch per Mail informiert. Korneder wiederum hat seine Gemeinderäte in Kenntnis gesetzt. Grasbrunn strebt eigentlich eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen an. Allerdings bietet die Gemeinde derzeit nur 45 Asylbewerbern Unterkunft, auf dem Parkplatz der Kfz-Zulassungsstelle. Das Grasbrunner Soll liegt bei 180 Flüchtlingen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölfjährige wurde absichtlich angefahren und beleidigt
Der unbekannte Fahrer, der am Samstag gegen 15 Uhr in Unterhaching auf der Reichweinstraße nahe des Tengelmann-Marktes eine zwölfjährige Radfahrerin angefahren und …
Zwölfjährige wurde absichtlich angefahren und beleidigt
Radler prallt auf Motorrad
Beim Linksabbiegen ist ein Radfahrer am Montag im Garchinger Ortsteil Dirnismaning mit einem Motorrad zusammengeprallt. Drei Personen wurden leicht verletzt.
Radler prallt auf Motorrad
Entschieden wird später
Die Grundschule Taufkirchen am Wald wird neu gebaut. Dazu sollte der Gemeinderat einige Grundsatzfragen klären. Wegen „mangelnder Informationen“ fällte er aber nur drei …
Entschieden wird später
„Hier steckt mein ganzes Leben drin“
In Feldkirchen gibt es einen ganz besonderen Laden. Er ist aus der Zeit gefallen.
„Hier steckt mein ganzes Leben drin“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion