Zusammen eine Sensation: Der Ottobrunner „ars musica chor“ gibt mit der Chorgemeinschaft St. Pius Pöcking und dem Daimler Orchester München Dvoráks „Stabat mater“. foto: robert brouczek

Der lange Atem bis zum Paradies

Ottobrunn - Es fehlte auch diesmal nicht: jenes Sahnehäubchen der besonders schönen, dichten, mitreißenden Stimmproduktion und Klangqualität, mit dem der „ars musica chor“ Ottobrunn seine Zuhörer jährlich im Wolf-Ferrari-Haus verwöhnt. Ein Chor wie gemacht für die Musik Dvoráks.

Dirigent Norberth Groh treibt seine Sängermannschaft stetig über all die himmelsstürmenden Chorwerke der Musikliteratur und ist diesmal beim großen Böhmen Antonín Dvorák gelandet, dem er sich mit einem glühenden Deutungsansatz nähert. Das tut dem „Stabat mater“ nicht schlecht - gerade im intensiven Zusammenwirken mit der Chorgemeinschaft St. Pius aus Pöcking! Es scheint, als solle die vom Maestro entfesselte Dramatik die Einstudierung von Giuseppe Verdis aufloderndem „Requiem“ im nächsten Jahr vorwegnehmen.

Dennoch: Weil Dvorák die Marienklage elegisch und sanftmütig gedeutet haben wollte, unterlässt es Norbert Groh, in jene aufrüttelnden Klangvisionen eines Hector Berlioz oder Verdi vorzudringen. Er verzichtet auf sentimental aufgeplusterte Phrasen und nimmt dieses wunderbare Werk sehr ernst. Im „Quis est homo“ oder im „Inflammatus“ riskiert er breite Tempi, die die Intensität dieser Stellen unterstreichen, überdehnt sie aber nicht zum Melodram.

Über siebzig Minuten dauert es, ehe nach den langsamen Tempi das erste Allegro-Zeitmaß im grandiosen „Amen“ das paradiesische Ziel dieser Gottesmutter-Passion erreicht. „Stabat Mater“ ist ein Werk der ruhigen Bewegungen, mehr des schlagenden Pulses als des metronomischen Taktes, mehr Klage als dramatische Passionsgeschichte.

lesen Sie die ganze Kritik in unserer Print-Ausgabe am Dienstag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Vor den Augen eines bei der Polizei München beschäftigten Arbeiters hat ein 27-Jähriger Ismaninger versucht, in eine Apotheke einzubrechen. Da war er an den falschen …
Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Nach einem schweren Unfall heute am Mittwoch um 5.20 Uhr am Autobahnkreuz München Nord bei Unterföhring kommt es noch bis Mittag zu erheblichen Behinderungen. Was …
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Seit einigen Wochen gehen Schüler in ganz Europa an jedem Freitag auf die Straße und protestieren für eine bessere Klimapolitik. Ihr Vorbild ist die 16-jährige Schwedin …
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Wahl nach Pfefferspray-Attacke
Ein Unbekannter soll mit Maske einen Wahlvorstand mit Reizgas attackiert haben, Autos von Pflegern wurden beschmiert und Wahlunterlagen sind verschwunden (wir haben …
Wahl nach Pfefferspray-Attacke

Kommentare