+

Leck in Gasleitung

Arget - Gas strömte am Donnerstagvormittag aus einer Leitung am Bacherweg in Arget. Ein Gesteinsfräskopf hatte die Röhre bei Kanalbauarbeiten beschädigt.

Wegen des Gasaustritts wurde die Feuerwehr zur Unfallstelle gerufen. Die Einsatzkräfte konnten das Leck bis zum Eintreffen der ESB-Gaswache provisorisch abdichten, sodass eine mögliche Explosionsgefahr minimiert wurde.

Wie eine unmittelbar danach von der Feuerwehr durchgeführte Kontrollmessung ergab, lag die Gaskonzentration im Bereich der Unfallstelle mit nur 45 Prozent mehr als die Hälfte unter der Explosionsgrenze, worauf die unter Kommandant Norbert Hohenleitner agierenden Argeter und Sauerlacher Feuerwehrler nach knapp einer Stunde wieder abrücken konnten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Eine ausgelassene Techno-Party mitten im Wald haben am Wochenende etwa 60 begeisterte Raver gefeiert. Leider zu laut. Die Polizei schickte die Feiernden nach Hause.
Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Unfallkreuzung wird entschärft: B 471 in Ottendichl zehn Wochen gesperrt
Die Kreuzung an der B 471 zur Andreas-Kasperbauer-Straße ist eine gefährliche Stelle in Ottendichl. Deshalb hat die Gemeinde Haar beim Staatlichen Bauamt Freising eine …
Unfallkreuzung wird entschärft: B 471 in Ottendichl zehn Wochen gesperrt
Anwohner sieht verdächtiges Flugobjekt über Nachthimmel abstürzen - Polizei ist baff
Ein Anwohner sieht südlich von München eine „Apparatur in Kapselform“ vom Himmel fallen. Die Polizei sucht die Absturzstelle auf - und staunt nicht schlecht.
Anwohner sieht verdächtiges Flugobjekt über Nachthimmel abstürzen - Polizei ist baff
Mit 2,3 Promille und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Mit 2,3 Promille und ohne Fahrerlaubnis ist ein Taufkirchner von der Polizei gestoppt worden.
Mit 2,3 Promille und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Kommentare