Lenkrad blockiert auf der Autobahn

Neubiberg - Eine mangelhafte Fahrzeugreparatur war gestern gegen 9 Uhr womöglich die Ursache für einen Unfall auf der Autobahn A 8 in Höhe des Neubiberger Tunnels.

Eine 27-jährige Citroen-Fahrerin aus München und ihre 29-jährige Beifahrerin waren in Richtung Salzburg unterwegs. Bei einem Fahrstreifenwechsel auf die rechte Spur blockierte plötzlich die Lenkung des Fahrzeugs. Daraufhin verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen und stieß gegen die rechte Leitplanke (Foto: Thomas Gaulke). Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug über die Autobahn gegen die linke Fahrbahnbegrenzung geschleudert und überschlug sich. Der Citroen blieb schließlich auf der linken Spur liegen. Nach Angaben der Polizei könnte eine nicht sachgemäß durchgeführte Reparatur des Wagens der Grund für die Blockade gewesen sein. Der linke Fahrstreifen war etwa eine Stunde lang gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 15 000 Euro. Die beiden Insassinnen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Neuperlach gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

84-Jähriger verliert Bewusstsein und überschlägt sich 
Mit seinem Auto hat sich ein 84-Jähriger aus Erdweg (Landkreis Dachau) überschlagen, weil er am Steuer seines Pkw das  Bewusstsein verloren hatte.
84-Jähriger verliert Bewusstsein und überschlägt sich 
Feuerwehr löscht Mikrowelle
Die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring ist am Sonntagmorgen um 8.50 Uhr zu einem Küchenbrand an der Föhringer Allee ausgerückt.
Feuerwehr löscht Mikrowelle
Polizei beendet Techno-Party im Perlacher Forst
Unterhaching - Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag eine private Techno-Party im Perlacher Forst beendet.
Polizei beendet Techno-Party im Perlacher Forst
“Zweigstelle Stadelheim“: Riesenzäune sorgen für Ärger - wer hat recht?
Im Landkreis München entbrennt eine hitzige Debatte um den neuen Trend der Riesenzäune als Sichtschutz: „Straßen werden zu Tunnels“, sagen die Grünen. Andere wollen …
“Zweigstelle Stadelheim“: Riesenzäune sorgen für Ärger - wer hat recht?

Kommentare