Mit Kerzen und Fahne: Die Gläubigen auf dem Weg zur Marienstatue. Foto: Förtsch

Lichterprozession zur Jungfrau Maria im Schlosspark

Ismaning - Die Madonna vom Schlosspark ist einer der idyllischen Orte, die Ismaning seinen besonderen Charakter geben. Jedes Jahr rund um Maria Verkündigung hat die Heiligenfigur neben der Schlossmauer ihren großen Tag. Dann ist sie Ziel einer Lichterprozession mit langer Tradition.

Die katholische Frauengemeinschaft lud im Anschluss an einen Gottesdienst samt Maiandacht zu dieser Lichterprozession. Der Weg über den Kirchenvorplatz ist nur rund 300 Meter lang, und währenddessen beten die Gläubigen den Rosenkranz. Alle Mitglieder der Frauengemeinschaft und die Gottesdienstbesucher hatten Lichter in der Hand, was dem Zug eine besonders intensive Atmosphäre gab.

Vor dem Gottesdienst hatte die katholische Frauengemeinschaft Ismaning die Lichter gegen Spenden abgegeben. Die Teilnehmer der Prozession nahmen die Kerzen als Erinnerung mit nach Hause und spendeten dafür einige Euro, die zusammen mit dem Erlös aus dem Verkauf der Palmbuschen am Sonntag eine Spende bilden für die Haunersche Kinderklinik. nb

Auch interessant

Kommentare