Hubert Ilmberger rät momentan von Skitouren ab. Foto: archiv/ big

"Lieber auf Langlauf ausweichen"

Oberhaching - Der Vorsitzender der DAV-Sektion Gleißental, Hubert Ilmberger, rät derzeit vom Tourengehen in den Bergen ab.

In den Bergen herrscht derzeit Lawinenwarnstufe drei, für das Wochenende wird sich die Lawinengefahr mit dem einsetzenden Tauwetter sogar wieder erhöhen. Hubert Ilmberger, Vorsitzender der DAV-Sektion Gleißental, hat mit unserer Zeitung über die Situation in den Bergen gesprochen.

-Herr Ilmberger, ist dieser Winter für Wintersportler ein Segen oder Fluch?

Ich selber empfinde es als Segen. Ich gehe nämlich davon aus, dass der Schnee bis lange ins Jahr hinein liegen bleibt, sodass man noch im Mai pfundige Skitouren gehen kann. Da ist es dann auch sicherer.

-Momentan ist die Lage für Skitourengeher sehr prekär. Wird sie sich bald wieder entspannen?

Zurzeit ist es schon brandgefährlich. Der Schnee wird sich zwar setzen, aber durch die verschiedenen Schneeschichten und dem starken Wind in der vergangenen Woche wird es auch weiterhin Schneeverfrachtungen und Lawinen geben.

-Kommen von den Mitgliedern Ihrer Sektion viele Nachfragen zur derzeitigen Situation?

Nein, eigentlich nicht. Die sind alle sehr gut informiert. Auf der DAV-Homepage gibt es ja den Lawinenbericht, da schauen die Mitglieder immer rein. Touren sind bei uns im Moment auch nicht geplant.

-Raten Sie gegenwärtig ab, Skitouren zu gehen?

Ich würde im Moment ganz klar keine Tour machen. Derzeit gehen überall Lawinen ab, auch in Gegenden, die normalerweise als ungefährlich eingestuft werden. So gilt die Aiplspitz am Spitzingsee als harmlos, aber auch dort ging jetzt eine Lawine runter. Ich schlage deswegen vor, dass man lieber abwarten soll, bis sich die Lage entspannt hat – und wie ich stattdessen auf Langlauf ausweicht. Die Gleißental-Loipe ist zum Beispiel gerade richtig schön.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVV-Tarifreform: Landkreis bezuschusst Pendler
Gute Nachrichten für alle ÖPNV-Pendler: Der Landkreis bezuschusst wohl all diejenigen MVV-Kunden, die nach der anstehenden Tarifreform in den weiter entfernt liegenden …
MVV-Tarifreform: Landkreis bezuschusst Pendler
Tödlicher Unfall auf A99: Lkw rast in Leitplanke - Fahrer stirbt wenig später
Auf der A99 bei Aschheim ist am Dienstagmorgen ein Kühllaster gegen einen Fahrbahnteiler gerast. Der Fahrer starb im Krankenhaus. Es entstand ein kilometerlanger Stau.
Tödlicher Unfall auf A99: Lkw rast in Leitplanke - Fahrer stirbt wenig später
Geburtstag im grünen Badezimmer Oberhachings 
Schon 1928 sprangen die ersten Münchner vom Zug ab, um im Further Bad schwimmen zu gehen. Seitdem hat sich auf dem Gelände einiges getan. Und Erwin Sedlmeier war immer …
Geburtstag im grünen Badezimmer Oberhachings 
Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett
Eine ausgelassene Techno-Party mitten im Wald haben am Wochenende etwa 60 begeisterte Raver gefeiert. Leider zu laut. Die Polizei schickte die Feiernden nach Hause.
Techno-Party mitten im Wald: Polizei schickt 60 Raver ins Bett

Kommentare