Live-Bilder aus dem Rathaus

Pullach - Die Piratenpartei stellt den Antrag auf Live-Streaming von den Sitzungen des Pullacher Gemeinderats - der berät am 5. Februar darüber.

Warum soll in Pullach nicht klappen, was im Luftkurort Seelbach im Schwarzwald schon seit 2004 funktioniert? Dort werden die Gemeinderatssitzungen per Live-Streaming (also Bewegtbilder mit Ton im Internet) übertragen, sodass jeder Interessierte die kommunalpolitischen Entscheidungsprozesse von daheim aus verfolgen kann. Genau dies hat die Piratenpartei jetzt für Pullach beantragt - dort steht das Thema am Dienstag, 5. Februar, auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung. Den Antrag gestellt hat Manfred Plechaty, Pullacher Bürger und Vize-Chef der Piratenpartei in Oberbayern. Er erhofft sich vom Live-Streaming, das 1000 Euro pro Jahr koste, mehr Transparenz im Sinne der Demokratie. (mbe)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturzbetrunken hinterm Steuer 
Mit 2,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Autofahrer am vergangenen Freitag auf der A92 bei Unterschleißheim erwischt worden. Seinen Führerschein ist er erstmal los.
Sturzbetrunken hinterm Steuer 
Ein Pfeifenclub – ohne Raucher
Der qualmende Männerstammtisch ist Geschichte. Doch es gibt Traditionen, die über die 55-jährige Vereinsgeschichte bewahrt worden sind.
Ein Pfeifenclub – ohne Raucher
1000-Seelen-Dorf Harthausen will Feststadel für 800 Leute bauen
Die acht Vereine im Grasbrunner Ortsteil Harthausen wollen einen eigenen Veranstaltungsstadel haben. Ursprünglich sollte es nur eine einfache Holzhütte sein, in der die …
1000-Seelen-Dorf Harthausen will Feststadel für 800 Leute bauen
Zeugen verraten Promillesünder
Mit 1,8 Promille ist ein Mann aus Sauerlach Auto gefahren. Erwischt wurde der 64-Jährige allerdings nicht am Steuer seines Wagens, sondern daheim.
Zeugen verraten Promillesünder

Kommentare