Keine Parteisoldaten sondern SPD-Leute mit Herz: (v.l.) Helga Sigl, Arno Helfrich, Peter Paul Gantzer, Andy Schätz, Luise Stangl, Rainer Oesmann, Johanna Hagn, Alexander Greulich, Mareike Oesmann und Ingrid Lenz-Aktas. Foto: mic

Luise Stangl Ehrenvorsitzende des SPD-Ortsvereins

Ismaning - Luise Stangl hat die SPD in Ismaning 17 Jahre lang als Vorsitzende geführt. Aus privaten Gründen gab sie ihr Amt ab.

Unter Bravo-Rufen und minutenlangem Applaus verlieh der Vorstand Luise Stangl nach einer einfühlsamen Laudatio von Bruno Rimmelspacher den Ehrenvorsitz.

„Es handelt sich um eine rein persönliche Entscheidung“, betonte Luise Stangl. Seit dem Tod ihres Vaters im Jahr 2009 sei sie „mit dem Kopf mehr in der schwäbischen Heimat“ und bei ihrer Mutter. Ein Grund, warum die Zeit für die umfangreiche Arbeit als Vorsitzende im Ortsverein nicht mehr ausreiche. Sie werde aber weiterhin in der Partei und im Ort präsent sein, das Kabarett-Programm weiterführen und ihr Amt als Ehrenvorsitzende ernst nehmen.

Für seine 40-jährige Mitgliedschaft wurde Hans Strobl geehrt. Er gehörte von 1972 bis 1996 dem Gemeinderat an und machte sich in der Gemeinde als Leiter des Bürgerstifts einen Namen. Sie hob außerdem den Kommunalkampf mit Alexander Greulich als ersten SPD-Bürgermeisterkandidaten hervor. „Wir hatten nicht den großen Sieg, sind aber mit sechs Mitgliedern in den Gemeinderat eingezogen.“

In Anwesenheit des Landtagsabgeordneten Peter Paul Gantzer und der ehemaligen Bundestagskandidatin Ingrid Lenz-Aktas zog Stangl noch einmal Bilanz der Begegnungen mit den Persönlichkeiten aus der Politik. „Ich traf viele beeindruckende Menschen. Ich habe Joachim Gauck kennen gelernt und mindestens zehn Mal mit Otto Schily Weißwurst gegessen.“

Ein eindeutiges Ergebnis erhielt Johanna Hagn, die mit 38 von 39 Stimmen zur neuen Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins gewählt wurde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
Coronavirus im Landkreis München: Übers Wochenende 16 weitere Infektionen
Coronavirus im Landkreis München: Übers Wochenende 16 weitere Infektionen

Kommentare