1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Mähen nach alter Tradition in Grünwald

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Achtung auf die Finger! Georg Hahn passiert das beim Dengeln der Sense sicher nicht. Foto: fkn
Achtung auf die Finger! Georg Hahn passiert das beim Dengeln der Sense sicher nicht. Foto: fkn

Grünwald - Das Sensenmähen, diese alte bäuerliche Kunst, erfährt in Grünwald eine Renaissance. Der 49-jährige Sensenprofi Georg Hahn haucht ihm neues Leben ein.

Die Sense hat längst ausgedient und steht nur noch im Heimatmuseum in einer Ecke neben Spinnrad und Holzeimer? Denkste. Für Georg Hahn nicht. Er nutzt sie sowohl als Mäh- als auch als Sport- und Meditationsgerät. Seiner Meinung nach ist die alt hergebrachte Sense daher ein „Rund-um-Fitnessgerät“ und für Sportler die ultimative Herausforderung direkt am Grashalm.

„Bei richtiger Ausführung und Technik kann das Mähen mit der Sense zu großer Entspannung führen“, findet Hahn. Um diese Ansicht zu vermitteln, betreibt er schon seit vier Jahren erfolgreich Kurse - unter anderem im Walderlebniszentrum. Er selbst lernte das Mähen mit Sensen schon als Kind von den Eltern. Ein Glücksfall, denn auf diese Weise kann er heute die vom Aussterben bedrohte Kunst am Leben erhalten und weitergeben.

Auch interessant

Kommentare