Gruppenbild mit Dame: Bürgermeister Matthias Ruhdorfer, Maria Stangl, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Abt Gregor Zasche und Abt Petrus Höhensteiger. Foto: sh

Maria Stangls rosige Idee belohnt

Schäftlarn - Eigentlich sollte Maria Stangl die Bezirksmedaille seit Herbst in Händen halten, doch wegen gesundheitlicher Probleme konnte die 81-Jährige nicht an dem Festakt teilnehmen.

Also machte sich Bezirkstagspräsident Josef Mederer auf den Weg, um der Schäftlarnerin die Auszeichnung zu überreichen.

„Menschen, die sich so in die Gesellschaft einbringen“, lobte Mederer in seiner Ansprache, „kann man nicht hoch genug einschätzen.“ Die Sanierung der Waldkapelle im Kloster, die Pflege des westlichen Rundweges um das Kloster und des Weihers am Hirtenweg, Dies alles geht auf den unermüdlichen Einsatz Maria Stangls und ihres Vereins „Schönes Schäftlarn“ zurück. Doch das größte Verdienst ist die Wiederherstellung des Prälatengartens der Benediktinerabtei Schäftlarn, der, so Bürgermeister Matthias Ruhdorfer, „mittlerweile überregionale Bedeutung erlangt hat“ und bis heute vom Verein gepflegt wird (mehr dazu lesen Sie am Freitag in der Print-Ausgabe). (sh)

Auch interessant

Kommentare