+
Vorstand der SPD Aschheim (v.l.): Annika Mulki, Kevin Cobbe, Mathias Bauer, Andreas Bichler, Achim Jänsch und Ingrid Lenz-Aktas.

Neuwahlen bei der SPD Aschheim

Zweite Runde für Mathias Bauer

  • schließen

Aschheim - Mit 32 Mitgliedern ist der Aschheimer Ortsverein der SPD einer der kleineren im Landkreis, aber auch diese Gruppe setzt Ausrufezeichen.

Bei der Jahreshauptversammlung zeigte der Ortsverein, wie er gesellschaftlich und politisch Akzente setzt. Bei der vergangenen Wahl hatte Mathias Bauer den Vorsitz übernommen und brachte frischen Wind herein. 

Ingrid Lenz-Aktas lobte, er habe seine Aufgabe sehr gut ausgefüllt, nachdem ihn die Genossen aus dem Landkreis-Osten ins kalte Wasser geworfen hätten. Heuer wurde er mit warmem Applaus einstimmig wiedergewählt. 

Die Position des stellvertretenden Vorsitzenden teilen sich Ingrid Lenz-Aktas und Andreas Bichler. Achim Jänsch verwaltet in gewohnter Manier die Kasse. Kevin Cobbe ist der Schriftführer und wird von seiner Stellvertreterin Annika Mulki unterstützt. Die vier Beisitzer sind Rolf Lahne, Norbert Alletter, Malte Kremser und Franz Lampersberger. Mathias Bauer und Ingrid Lenz-Aktas vertreten als Delegierte die Aschheimer im SPD-Unterbezirk.

Mathias Bauer zeigte sich bei seinem Rechenschaftsbericht sehr zufrieden mit dem etwas ruhiger verlaufenen Jahr nach der Kommunalwahl. Der Ortsverein habe mit dem Kabarettisten Sigi Zimmerschied einen großen Erfolg gelandet: 200 Gäste besuchten den Abend im ausverkauften Kulti. Auch heuer möchte die SPD einen Kabarettisten in den Ort holen und einen neuen Anlauf für das Herbstfest starten, das 2015 wegen schlechten Wetters ausfiel. Lenz-Aktas lobte Bauer auch für die Herbstfest-Idee, mit der die SPD den Marktplatz beleben möchte. Mathias Bauer möchte auch politisch ein Ausrufezeichen setzen. Ihm schwebt vor, dass sich Aschheim bewirbt für ein Pilotprojekt des Landkreises „Demenzfreundliche Gemeinde“. Derzeit bereite der Ortsverein einen entsprechenden Antrag an den Gemeinderat vor. Er betonte, dass Aschheim dieses Thema dringend aufgreifen muss: „Wenn man auf der Internetseite der Gemeinde den Begriff Demenz sucht, dann gibt es keinen einzigen Treffer.“

Mitglieder geehrt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden auch einige treue Mitglieder des Ortsvereins für die langjährige Zugehörigkeit geehrt. Norbert Alletter gehört der SPD bereits seit 40 Jahren an. Weitere Geehrte sind Christopher von Löwenich (30 Jahre), Brigitte Engl-Beringer, Achim Jänsch (beide 25 Jahre), Lilo Trausarecker-Poschenrieder und Carola Lampersberger (beide 20 Jahre).

Nico Bauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare