Mehr Züge auf der S-Bahnlinie S 2 über Feldkirchen und Heimstetten

Feldkirchen - Die S-Bahn-Linie S 2 Ost vom Ostbahnhof nach Erding gehört zu den nachfragestärksten im Osten Münchens. Viele Bürgermeister entlang der Strecke und vor allem Pendler fordern seit Jahren, dass der Takt der Züge verdichtet wird.

Dass der Linie S 2 im Fall des Baus einer zweiten Stammstrecke auch die ihr gebührende Bedeutung zukommt, dessen hat sich der Landtagsabgeordnete Peter Paul Gantzer vergewissert. In einer Anfrage an das bayerische Verkehrsministerium wollte Gantzer wissen, wie viele S 2-Züge im Fall einer Inbetriebnahme der zweiten Stammstrecke pro Stunde fahren würden. Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) beantwortete dies mit der Einführung eines ganztägigen 15-Minuten-Takts. „Damit“, so der Minister, „kann den Fahrgästen rund ein Drittel mehr Fahrmöglichkeiten im Vergleich zum aktuellen 20-Minuten-Takt angeboten werden.“

Zusätzlich zu diesem „Grundangebot“ könne der 15-Minuten-Takt durch „einzelne zusätzliche, nicht vertaktete S-Bahn-Fahrten“ ergänzt werden. Ein Streckenausbau sei dafür im übrigen nicht nötig.

Was es auf der S 2 Ost, im Gegensatz zu einigen anderen S-Bahn-Linien, aber nicht geben kann, ist das Angebot einer sogenannten Express-S-Bahn im ganztägigen 30-Minuten-Takt. Dazu fehlt es der S-Bahn schlicht an der nötigen Strecken-Infrastruktur zwischen Riem und Markt Schwaben. Minister Herrmann verweist in diesem Punkt auf den geplanten und in Teilen schon begonnenen zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke München-Mühldorf-Freilassing, der jedoch vom Bundesverkehrsministerium betreut wird: „Der Freistaat Bayern misst diesem Vorhaben höchste Priorität bei und drängt den Bund, die finanziellen Voraussetzungen für die Realisierung des zweigleisigen Ausbaus dieser Strecke zu schaffen.“

Noch sind diese Gedankenspiele ohnehin verfrüht. Zwar sprach sich die bayerische Staatsregierung im Juli erneut für den Bau der zweiten Röhre aus. Geplant wird dieses Großprojekt jedoch erst, wenn Klarheit über die Kosten herrscht. zip

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberhachings Schuldenberg wächst
Die Gemeinde Oberhaching muss rund 20 Millionen Euro Kredit auf nehmen, um ihre Projekte realisieren zu können. Vor allem die Energiezentrale und die Geothermie …
Oberhachings Schuldenberg wächst
Frau fährt mit Kleinwagen durch Unterführung und prallt gegen Betonwand
Auf der M11 ist es am Freitagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Frau war mit ihrem Wagen gegen eine Betonwand gekracht.
Frau fährt mit Kleinwagen durch Unterführung und prallt gegen Betonwand
Schäftlarner fordern Tempo 30 auf der Starnberger Straße
Mit einem Schreiben und 29 Unterzeichnern auf einer Unterschriftenliste haben sich die Anwohner der Starnberger Straße in Hohenschäftlarn an die Gemeindeverwaltung …
Schäftlarner fordern Tempo 30 auf der Starnberger Straße
Aschheim bläst zur Attacke auf sein Rathaus
Fest steht: Im Aschheimer Rathaus muss sich baulich was tun. Doch was, daran scheiden sich die Geister.
Aschheim bläst zur Attacke auf sein Rathaus

Kommentare