Vorlauf war zu knapp

Gewerbeschau auf 2017 verschoben

  • schließen

Unterföhring - Die für den 23. und 24. April geplante Gewerbeschau im Bürgerhaus Unterföhring ist vertagt: Der Gewerbeverein Unterföhring hat den Termin auf das Frühjahr 2017 verschoben.

Der Grund: Die Zeit für die Organisation der Messe wäre zu knapp geworden. „Der Vorlauf war einfach zu knapp“, erklärt Stefan Schnabel, Vorsitzender des Gewerbevereins: „Das wäre für die Betriebe, die mitmachen wollen, problematisch geworden.“ 

Defizitausgleich beschlossen

Auch die Eventagenturen, die für die Durchführung angefragt wurden, rieten ab: „Die sagten uns, das wäre Harakiri“, berichtet Schnabel. Erst im Dezember hatte die Gemeinde den Gewerbeverein mit der Durchführung beauftragt. Im Januar hatte der Gewerbeverein dann noch einen Antrag auf Defizitausgleich bei der Gemeinde gestellt, der auch einstimmig beschlossen wurde: 35 000 Euro schießt die Kommune maximal zu, falls der Gewerbeverein nach der zweitägigen Veranstaltung auf einem Minus sitzen bleiben sollte. Dieser Betrag ist an den Kosten der Unterschleißheimer und Garchinger Gewerbeschau angelehnt, erklärte Gemeinderätin Marianne Rader (PWU): „Die Wahrscheinlichkeit geht gegen Null, der Betrag fällt nur an, falls wir keinen einzigen Stand vermieten“, sagte Rader. „Natürlich muss man sich absichern“, zeigte Thomas Weingärtner (SPD) Verständnis. Er bat, dass sich die Aussteller auch als Arbeitgeber und Ausbilder präsentieren sollten.

Ein großes Fest im Frühjahr 2017

 Die Mitglieder des Gewerbevereins haben in ihrer Jahreshauptversammlung die Vertagung ins Frühjahr 2017 mit großer Mehrheit beschlossen. Dann soll es ein großes Fest geben, sagte Schnabel, mit Ständen im Foyer, einem Festzelt, Vorführungen, Imbissständen und der Beteiligung möglichst vieler Vereine.

In diesem Jahr will der Gewerbeverein eine kleinere Veranstaltung selbst organisieren, wahrscheinlich im Herbst: "Ein Pendant zum Gesundheitstag, vielleicht einen Handwerkertag", sagt Schnabel.

icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare