Messerangriff: Hells-Angels-Rocker sticht 32-Jährigen nieder

Landkreis - Bluttat in München: Ein 53-Jähriger aus dem südliche Landkreis, der den Hells Angels angehören soll, hat einen 32-Jährigen niedergestochen. 

Wie die Polizei meldet, ereignete sich der Angriff am vergangenen Sonntag, 30. Oktober, um 3 Uhr in der Münchner Schillerstraße. Bisher steht nur fest, dass der Tat eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen vorausgegangen war. Der 32-Jährige hat wohl gegen das Auto des Hells-Angels-Rockers uriniert. Der 32-Jährige erlitt mehrere Messerstiche, sackte am Tatort zusammen und verlor das Bewusstsein. Er musste notoperiert werden. Der Täter verließ den Tatort und stellte sich einen Tag später der Kriminalpolizei. Er wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger erfindet Überfall auf Getränkemarkt
Ein maskierter Mann soll im Februar diesen Jahres einen Getränkemarkt am Bahnhof in Höhenkirchen ausgeraubt haben. Jetzt stellt sich heraus: Der Überfall war erfunden.
16-Jähriger erfindet Überfall auf Getränkemarkt
Die Kelle wandert weiter
Wechsel bei den Schulweghelfern in Haar: Edith Spreng gibt das Amt und die Organisation des Teams ab.
Die Kelle wandert weiter
Schwere Vorwürfe gegen Bademeister: Sexueller Vorfall oder Rufmord?  
Das Naturbad Furth wird bei Facebook scharf angegriffen. Einem Bademeister wird „sexuelle Belästigung“ eines dreijährigen Kindes vorgeworfen. Die genauen Hintergründe …
Schwere Vorwürfe gegen Bademeister: Sexueller Vorfall oder Rufmord?  
Fischbach wird neuer Direktor
Benno Fischbach heißt der Neue am staatlichen Gymnasium in Pullach: Der 57-Jährige wird Direktor. Doch es ändert sich weit mehr an der Schule. 
Fischbach wird neuer Direktor

Kommentare