Der Mike Tyson aus Unterhaching

- Mayer beißt Schwaack ein Stück vom Ohr ab

Friedrichshafen/Unterhaching (um) - Es war im Unterhachinger Lager das Gesprächsthema am ersten Tag des DVV-Pokal-Finalturniers: Kapitän Michael Mayer war mit Patrick Schwaack ähnlich verfahren wie weiland Mike Tyson mit Evander Holyfield. Er hatte ihm kurz vor Beginn des Halbfinalspiels gegen VV Leipzig ein Stück aus dem Ohr gebissen. Doch während der damals für seine Tat so gerügte Tyson einen Gegner im Boxring überhart angegangen war, verletzte der Volleyballer Mayer einen wichtigen Mitspieler, was im TSV-Umfeld völliges Unverständnis auslöste. In erster Linie natürlich bei "Opfer" Schwaack, obwohl der es relativ gelassen nahm: "Ich hatte mich nach dem Training auf Michis Platz im Auto gesetzt, er hat mich dann aus dem Auto gezerrt, ich habe ihn geschubst und da hat er mir ein Stück aus dem Ohr gebissen", schilderte er den Hergang nüchtern, wobei nach außen hin eher ein Schmunzeln als Wut zu erkennen war. Und das, obwohl Mannschaftsarzt Dr. Thomas Stahl das fehlende Stück mit einem Stich wieder annähen und zusäzlich kleben musste. Mayer tat die missglückte und ziemlich blutige Aktion als Unfall ab: Ein Gänsehautgefühl habe er bei Schwaack erzeugen wollen, "aber dann hat der Patrick Angst gehabt und das Ohr weggezogen."

Trainer Mihai Paduretu war jedenfalls einigermaßen verärgert, auch wenn er sich Paduretu: "Das sind Kinder" mit allzu harscher persönlicher Kritik an seinem Kapitän zurückhielt: "Das passiert, weil wir so viele Kinder in der Mannschaft haben. Das sind Kinder, die denken wie Zehnjährige", lautete seine Einschätzung des Zwischenfalls. Ob die fehlende Reife bei "Sünder" Mayer im Falle eines gewöhnlichen Bundesligaspiels zu dessen Ausschluss aus dem Team geführt hätte, wollte Paduretu nicht kundtun. Dass der Coach in Friedrichshafen, den größten Erfolg der Vereinsgeschichte vor Augen, nicht auf Mayer verzichten würde, war im TSV-Umfeld allerdings jedem klar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirecard-Skandal entfacht Debatte um Parkaus
Um Wirecard einen Verbleib im Gewerbegebiet schmackhaft zu machen, sagte die Gemeinde ein Parkhaus zu. Angesichts des Bilanzskandals wittern Gemeinderäte die Chance, den …
Wirecard-Skandal entfacht Debatte um Parkaus
Saustall Isartal: Grünwald ertrinkt im Partymüll
Der Bauhof ist am Limit, der Bürgermeister resigniert und in den Parks und Grünflächen der Gemeinde sammeln sich Flaschen, Verpackungen und Pizzakartons: Grünwald ärgert …
Saustall Isartal: Grünwald ertrinkt im Partymüll
„Zugunglück“: Retter rechnen mit dem Schlimmsten - doch Mutter und Kind haben Glück
Eine S-Bahn hat am Mittwochnachmittag bei Arget ein Auto gerammt. Eine Mutter, die ihr Kind mit im Fahrzeug hatte, war auf die Gleise gefahren.
„Zugunglück“: Retter rechnen mit dem Schlimmsten - doch Mutter und Kind haben Glück
Höhenkirchner Forst: Online-Bürgerdialog zur Windkraft
Wer mitreden will, ist jetzt gefragt: Der Bürgerdialog zu Windrädern im Höhenkirchner Forst startet demnächst mit drei Online-Veranstaltungen.
Höhenkirchner Forst: Online-Bürgerdialog zur Windkraft

Kommentare