Feste Freundschaftsbande: Horst Seehofer (2.v.l.) betont im Beisein von Erzpriester Apostolos Malamoussis die guten Beziehungen zwischen Bayern und Griechenland. Das passende Dekor kommt aus Ottobrunn, aus dem von Jan Murken (2.v.r.) geleiteten „Otto-König-von-Griechenland-Museum“. Mit dabei: Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer. Foto: fkn

Ministerpräsident im Museum

Ottobrunn - Der Griechisch-Bayerische Kulturtag in München hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer auch nach Ottobrunn geführt - zumindest im übertragenen Sinn.

Auf Anregung von Erzpriester Apostolos Malamoussis, Bischöflicher Vikar in Bayern, und Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer hat das Ottobrunner „Otto-König-von-Griechenland-Museum“ eine Bilderausstellung zu den bayerisch-griechischen Beziehungen zusammengestellt und damit den Festakt in München umrahmt.

Der Ottobrunner Jan Murken, Gründer und Leiter des Museums in Ottobrunn, führte Horst Seehofer und die Ehrengäste, darunter Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Kultusminister Ludwig Spaenle, Professor Theodor Nikolaou und die Generalkonsulin Griechenlands, Sofia Grammata, durch die Ausstellung. Dabei betonte Murken die Ziele des „Otto-König-von-Griechenland-Museum“ in Ottobrunn: Es will erinnern und bewahren, es will aber auch zeigen, wie man aus der Geschichte lernen kann. In diesem Sinne schloss Murken seinen Vortrag mit einem Zitat des früheren griechischen Staatspräsidenten Konstantinos Stephanopoulos zur Aufbauarbeit der Bayern unter Otto in Griechenland: „Ich weiß ganz genau, wie sehr Otto Griechenland und die Griechen geliebt hat. Er wurde zutiefst Grieche, das Sprachrohr der griechischen Sehnsüchte. Sicher ist, dass er dem Land gedient hat, dass er einen Staat aus dem Nichts wieder aufgebaut hat.“

Im Rahmen der Kulturtage wurde Ministerpräsident Seehofer für seine Verdienste um die Beziehungen Bayerns zu Griechenland geehrt. Die Auszeichnung in der Griechisch-Orthodoxen Allerheiligenkirche und im Kulturzentrum „Ökumenischer Patriarch Bartholomäus“ nahm Metropolit Augoustinos von Deutschland vor.

(mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand beim Baierbrunner Wort & Bild Verlag
Großeinsatz beim Wort & Bild Verlag in Baierbrunn - eine Dämmung am Dach hatte sich entzündet.
Brand beim Baierbrunner Wort & Bild Verlag
Coronavirus: Menschenmassen strömen in den Perlacher Forst
Im Perlacher Forst bei Unterhaching haben sich am Wochenende regelrecht Hotspots für sorglose Frischluftliebhaber gebildet, die eher lax mit den derzeitigen Verboten und …
Coronavirus: Menschenmassen strömen in den Perlacher Forst
Zweiter Corona-Todesfall in Ismaninger Pflegeheim - Schutzausrüstung fürs Personal
Ein weiterer Bewohner des AWO-Seniorenzentrums in Ismaning ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das Heim bemüht sich nach Kräften, die Lage unter …
Zweiter Corona-Todesfall in Ismaninger Pflegeheim - Schutzausrüstung fürs Personal
Coronavirus im Landkreis München: Weiterer Todesfall in Ismaninger Pflegeeinrichtung - Wahlhelfer infiziert
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Weiterer Todesfall in Ismaninger Pflegeeinrichtung - Wahlhelfer infiziert

Kommentare