Vom Ministrant zum Dauer-Mesner aufgestiegen

- 25 Dienstjahre: Georg Hornburger bereitet die Messen in St. Margareta vor

Aschheim (fra) - Die Glocken läuten, Kerzen anzünden und die Kirche St. Margareta in Dornach (Gemeinde Aschheim) für den Gottesdienst vorbereiten: Das alles gehört schon seit 25 Jahren zu Georg Hornburgers Aufgaben als Mesner. Und auch wenn sich in den letzten Jahren viel geändert hat - die Glocken läuten per Knopfdruck, die Kirchturmuhr muss nicht mehr aufgezogen werden - macht ihm seine Arbeit immer noch soviel Spaß wie ganz am Anfang.

Schon vor 40 Jahren hat Hornburger, damals sieben Jahre alt, als Ministrant angefangen - und nie aufgehört. "Es haben viele als Ministranten begonnen, aber keiner hat so lange durchgehalten wie ich", sagt Hornburger, der auch 3. Bürgermeister der Gemeinde ist. Als Mesner ist er nicht nur für das Vorbereiten der Kirche zuständig, sondern er bildet auch die jungen Ministranten aus. Hornburger will sich in möglichst allen Bereichen der Gemeinde engagieren. "Da gehört Kirche dazu wie Wirtshaus oder Rathaus."

Obwohl der Mesner jeden Sonntag gebunden ist, macht Hornburger zuverlässig weiter. Mittlerweile sei es "schon richtig im Organismus verankert", dass er sonntags früh aufsteht. So ist Hornburger jetzt ein alter Hase im Kirchendienst, kennt alle Aufgaben. "Und wenn der Pfarrer mal ausfällt, würde ich es mir sogar zutrauen, selbst eine Predigt zu halten", sagt er.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Für den Urlaub daheim haben wir eine Radtour durch den Landkreis erstellt. Die „Tour de Landkreis“ ist 141 Kilometern lang, portioniert in sechs Etappen. Heute: …
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Einen Bewegungsparcours und eine Streuobstwiese hat die Arbeitsgruppe Ortsleitbild am Waldfriedhof in Putzbrunn verwirklicht.
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Unbekannter zerkratzt sechs Autos in Unterföhring
In Unterföhring hat ein bislang Unbekannter mehrere Fahrzeuge zerkratzt. Die Polizei sucht Zeugen. 
Unbekannter zerkratzt sechs Autos in Unterföhring

Kommentare