+
Lallinger ermittelt: (vorne v.l.) Thomas Weingärtner, Katharina Weingärtner als Kommissarin Lallinger und Holger Hain; (hinten vv.l.) Christina Zacherl, Sabrina Chirco, Sophie Ismair und Vereinsvorsitzende Claudia Fiedler.

Kulturbixn

Mord beim Festmahl im Bürgerhaus Unterföhring

Unterföhring - Die „Kulturbixn“ aus Unterföhring sind einem Mörder auf der Spur. Der neue Kulturverein präsentiert das Krimi-Dinner „Lallinger ermittelt“. Ein Theaterkrimi in drei Akten, kombiniert mit einem Drei-Gänge-Menü. Premiere ist am 13. März.

Die „Kulturbixn“, im Sommer 2015 gegründet, bestehen aus Laien- und 06Profi-Schauspielern. Sie bieten Theater, Comedy, Improvisation, Kurse und Konzerte. „Wir wollen vor allem Menschen ansprechen, die bisher noch keine Bühnenerfahrung gesammelt oder sich noch nie zu einem Auftritt getraut haben“, sagt Claudia Fiedler, die Vorsitzende des Kulturvereins. Etwa durch ein Improvisationstheater will der Verein die Menschen „auf die Bühne holen“.

Premiere des Kulturvereins

Premiere feiern die „Kulturbixn“ am Sonntag, 13. März, mit einem Krimidinner: „Lallinger ermittelt“. Kriminalkommissarin Lallinger (Katharina Weingärtner) bekommt auf der Dienststelle einen anonymen Anruf: Noch am selben Abend soll sich bei einer Veranstaltung ein schlimmes Verbrechen ereignen. Sie und ihr Kollege Geißberger (Thomas Weingärtner) machen sich sofort auf den Weg, um dies zu verhindern. Just in dem Moment, in dem die Kommissarin den Gästen verkündet, dass sie nun aufgrund ihrer Anwesenheit außer Gefahr sind, bricht ein Gast tot zusammen. Mord! Vor den Augen der Polizei und der Gäste. Jeder ist verdächtig. 

Drei-Gänge-Menü

Die Vorstellung am Sonntag, 13. März, beginnt um 19 Uhr im Bürgerhaus. Einlass ist ab 18 Uhr. Die Gäste erwartet neben der Theater-Inszenierung ein Begrüßungs-Prosecco und ein Drei-Gänge-Menü. Der Eintritt kostet 49 Euro. Die Idee, einen neuen Kulturverein zu gründen, kam den Gründungsmitgliedern bei der Erinnerung an die Eröffnung des Bürgerhauses in Unterföhring vor fünf Jahren. Damals haben professionelle Schauspieler und Laiendarsteller Geschichten von Karl Valentin aufgeführt. Die Zuschauer waren begeistert, viele positive Rückmeldungen folgten. 

Profis und Laien

Eine wichtige Rolle bei der Gründung des Vereins spielt die Meinung der Mitglieder. Denn die Zusammenarbeit von professionellen Schauspielern und Laiendarstellern kann laut Claudia Fiedler herrausragende Projekte schaffen. Der besondere Name „Kulturbixn“ hat zwei Gründe: Erstens erinnert das Unterföhringer Bürgerhaus an eine „Büchse“. Desweiteren wird dadurch auf das weibliche Geschlecht angespielt, da „Bixn“ im Bayerischen, wenn auch sehr flapsig, eine Bezeichnung für Frau ist. Es gibt aber nicht nur weibliche Mitglieder: Das Ensemble besteht neben Katharina und Thomas Weingärtner aus Sophie Ismair, Sabrina Chirco, Holger Hain und Jessica Seidenschwarz. Für Maske und Kostüm sind Melina Fiedler und Jessica Seidenschwarz zuständig. Regie führt Claudia Fiedler. Regieassistenz: Christina Zacherl.

Vorverkauf und weitere Vorstellung 

Karten sind im Bürgerhaus Unterföhring erhältlich und online: www.kulturbixn.de/tickets. Zweite Aufführung am Donnerstag, 28. April. Ort, Uhrzeiten, Preise und Leistungen bleiben gleich.

Josephin Bruhn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare