Motorradunfall: Stau auf der A99

Unterföhring - Ein rund fünf Kilometer langer Stau hat am Mittwochmorgen, 8.50 Uhr, für Behinderungen auf der A 99 Richtung Salzburg geführt. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und der Anschlussstelle Aschheim.

 Wie die Polizei meldet, hatte ein 29 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Landkreis Dachau auf Höhe von Unterföhring übersehen, dass der Autofahrer vor ihm, ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, verkehrsbedingt bremsen musste. Er fuhr auf und stürzte dabei. Mit leichten Verletzungen kam der Motorradfahrer in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 2500 Euro. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Unterföhring und die Autobahnmeisterei Hohenbrunn. Gegen 10.50 Uhr war die A 99 wieder frei befahrbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Entsetzen herrscht in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, nachdem zwei Afghanen am Freitag eine 16-jährige Münchnerin vergewaltigt haben. Die Regierung von Oberbayern kündigt …
Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Trickdieb macht fette Beute
Unterföhring – Auf einen Trickdieb, der sich als Handwerker ausgab, ist eine 79-Jährige aus Unterföhring hereingefallen. Der Unbekannte entwendete Schmuck im Wert von …
Trickdieb macht fette Beute
Ismaninger Fliegenfischer
Er liebt die Natur, das Wasser und die Isar: Kristof Reuther aus Ismaning ist Vorstandsmitglied der Münchner Isarfischer. Rumsitzen ist nichts für ihn. 
Ismaninger Fliegenfischer
Frau fährt bei Rot in Kreuzung
Garching - Auf 30.000 Euro summiert sich der Sachschaden eines Unfalls bei dem eine Frau eine rote Ampel missachtete. 
Frau fährt bei Rot in Kreuzung

Kommentare