Motorradunfall: Stau auf der A99

Unterföhring - Ein rund fünf Kilometer langer Stau hat am Mittwochmorgen, 8.50 Uhr, für Behinderungen auf der A 99 Richtung Salzburg geführt. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und der Anschlussstelle Aschheim.

 Wie die Polizei meldet, hatte ein 29 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Landkreis Dachau auf Höhe von Unterföhring übersehen, dass der Autofahrer vor ihm, ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, verkehrsbedingt bremsen musste. Er fuhr auf und stürzte dabei. Mit leichten Verletzungen kam der Motorradfahrer in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 2500 Euro. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Unterföhring und die Autobahnmeisterei Hohenbrunn. Gegen 10.50 Uhr war die A 99 wieder frei befahrbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr: „Das geht an die Substanz“
Oberschleißheim - Die hohe Zahl an Fehlalarmen in Flüchtlingsunterkünften geht an die Substanz der Feuerwehren. Bei der Hauptversammlung in Oberschleißheim machte …
Feuerwehr: „Das geht an die Substanz“
Eigenes Haus mit Garten für den Kinderpark Haar
Haar – Haar holt den Kinderpark der Nachbarschaftshilfe (NBH) ins Herzen der Gemeinde. In beste Nachbarschaft.
Eigenes Haus mit Garten für den Kinderpark Haar
Hoffnung auf Domino-Effekt
Unterhaching - Aldi macht mobil in Unterhaching. Und zwar die Elektroauto-Nutzer. Für Gratis-Stromtankstellen werden Nachahmer gesucht.
Hoffnung auf Domino-Effekt
Wie ein Ritterschlag
Höhenkirchen-Siegertsbrunn - An der Seite des mehrfach ausgezeichneten Reinhold Friedrich hat Tobias Krieger (16) beim Trompetenfestival in Höhenkirchen-Siegertsbrunn …
Wie ein Ritterschlag

Kommentare