Motorradunfall: Stau auf der A99

Unterföhring - Ein rund fünf Kilometer langer Stau hat am Mittwochmorgen, 8.50 Uhr, für Behinderungen auf der A 99 Richtung Salzburg geführt. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und der Anschlussstelle Aschheim.

 Wie die Polizei meldet, hatte ein 29 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Landkreis Dachau auf Höhe von Unterföhring übersehen, dass der Autofahrer vor ihm, ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, verkehrsbedingt bremsen musste. Er fuhr auf und stürzte dabei. Mit leichten Verletzungen kam der Motorradfahrer in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 2500 Euro. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Unterföhring und die Autobahnmeisterei Hohenbrunn. Gegen 10.50 Uhr war die A 99 wieder frei befahrbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bademeister nach schweren Facebook-Vorwürfen komplett entlastet
Bei Facebook ist einem Bademeister des Naturbads in Oberhaching von einer Flut von Menschen „sexuelle Belästigung“ unterstellt worden. Doch die Geschichte ist erfunden, …
Bademeister nach schweren Facebook-Vorwürfen komplett entlastet
Maskierter mit Pistole überfällt Unterföhringer Spielothek - flüchtig
Ein maskierter Mann, der mit einer Pistole bewaffnet war, hat am Dienstag eine Spielothek in Unterföhring überfallen. Der Täter ist auf der Flucht. 
Maskierter mit Pistole überfällt Unterföhringer Spielothek - flüchtig
Berührender Abschied für die Direktorin
Rührender Abschied für prägende Persönlichkeit: Renate Einzel-Bergmann hinterlässt viel am Gymnasium Pullach - nicht nur den Namen der Schule.
Berührender Abschied für die Direktorin
Autoknacker wieder auf BMW-Beutezug
BMW-Besitzer aufgepasst: Autoknacker haben es derzeit im Landkreis auf ihre Wagen abgesehen. Nach einer Beutetour in Ismaning waren Diebe nun in Oberhaching unterwegs.
Autoknacker wieder auf BMW-Beutezug

Kommentare