Motorradunfall: Stau auf der A99

Unterföhring - Ein rund fünf Kilometer langer Stau hat am Mittwochmorgen, 8.50 Uhr, für Behinderungen auf der A 99 Richtung Salzburg geführt. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und der Anschlussstelle Aschheim.

 Wie die Polizei meldet, hatte ein 29 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Landkreis Dachau auf Höhe von Unterföhring übersehen, dass der Autofahrer vor ihm, ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, verkehrsbedingt bremsen musste. Er fuhr auf und stürzte dabei. Mit leichten Verletzungen kam der Motorradfahrer in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 2500 Euro. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Unterföhring und die Autobahnmeisterei Hohenbrunn. Gegen 10.50 Uhr war die A 99 wieder frei befahrbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Falschparkerin: Landwirt übt Selbstjustiz
Weil sie seine Einfahrt mit ihrem Auto über eine Woche blockiert haben soll, hat ein Landwirt gegen eine Garchingerin zur Selbstjustiz gegriffen. Er steht vor Gericht.
Wegen Falschparkerin: Landwirt übt Selbstjustiz
Ehe-Hölle endet vor Gericht
Ohrfeigen, Schläge, Todesdrohungen: Ein 38-Jähriger steht vor Gericht, weil er seine Ehefrau mehrfach misshandelt haben soll. Das streitet er ab, aber was anderes gibt …
Ehe-Hölle endet vor Gericht
Grünwalder Einkehr: Arabella und Ramona Pongratz senken Preise
Die Grünwalder Einkehr soll bodenständiger und traditioneller werden. Die neuen Wirtinnen Arabella und Ramona Pongratz haben ein neues Konzept. 
Grünwalder Einkehr: Arabella und Ramona Pongratz senken Preise
Nach Kollision mit Auto: Motorradfahrer wird 60 Meter weit geschleudert
60 Meter ist ein Motorradfahrer aus Taufkirchen über die Fahrbahn geschleudert worden, nachdem er auf der Landsberger Straße in München mit einem Auto zusammengestoßen …
Nach Kollision mit Auto: Motorradfahrer wird 60 Meter weit geschleudert

Kommentare